SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • VfB Salzkotten - SG I 0:2

    • Derbysieg zum Abschluss

      Dank an das Ehrenamt im Mittelpunkt

      Vor dem Anpfiff zum letzten Spiel vor der Winterpause stand eine gemeinsame Aktion des VfB Salzkotten und der SG I im Vordergrund. Beide Mannschaften bedankten sich beim Schiedsrichter Jürgen Kahler, der wie viele andere das Schiedsrichteramt ausüben und somit den Spielbetrieb von Woche zu Woche möglich machen. Als Anerkennung für diese Tätigkeit haben die beiden Kapitäne als kleine Aufmerksamkeit ein paar Köstlichkeiten übergeben.

      Im Anschluss ging es im Sälzerderby dann aber für beide Mannschaften um einen guten Abschluss sowie drei wichtige Punkte vor der Winterpause. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte die SG in Person von Toptorjäger Julian Votsmeier kurz vor dem Pausenpfiff, nach Vorarbeit von Marius Schaffer, zum 1:0 vollstrecken.
      Nach der Pause gelang es dem kurz zuvor eingewechselten Joel Feudjieu auf 2:0 zu erhöhen. Trotz Schlussoffensive des VfB blieb es beim 2:0-Auswärtserfolg für unsere SG. 

      Mit 42 Punkten aus 19 Spielen und Platz 3 in der Tabelle verabschiedet sich damit die SG I in die verdiente Winterpause.
      Die 1. Mannschaft bedankt sich zum Abshluss bei den vielen Zuschauern, die über die gesamte Hinrunde, zahlreich bei Heim- und Auswärtsspielen anwesend waren.
      Nur die SG! 

      Weiter lesen...

    • SG I - Wewelsb./Ahden 2:1

    • SG I bleibt oben dran

      Drei Punkte trotz schwacher Leistung

      Bereits am gestrigen Samstag war die SG I im letzten Heimspiel in 2019 gegen die SG Wewelsburg/Ahden gefordert. Die Elf von Trainer Rocker konnte sich von Beginn an mehr Spielanteile und Chancen herausspielen, blieb aber lange ohne Torerfolg. Einen Abschluss von Frank Hupe, der nur den Pfosten traf, stocherte Simon Röhren aus kurzer Distanz dann doch noch zur 1:0-Halbzeitführung über die Linie (44.).

      Nach der Pause entwickelte sich das Spiel aus Sicht der SG aber komplett in die falsche Richtung. So machte man den Gast stark und lud diese zu vielen Chancen ein. Es kam wie es kommen musste und Wewelsburg/Ahden gelang der verdiente Ausgleich (80.). Danach war der Gast sogar näher am Siegtreffer als unsere 1. Mannschaft. Der Lucky Punsch sollte dann aber trotz der schwachen zweiten Hälfte doch unserer SG gelingen. Nach einem scharf getretenen Freistoß traf Julian Votsmeier nur den Pfosten, der eingewechselte Patrick Kana traf dann aus dem Gewühl zum umjubelten 2:1-Endstand (90. +3).

      Am Ende definitiv ein mehr als glücklicher Sieg für unsere 1. Mannschaft, für die insbesondere im zweiten Durchgang nicht viel zusammen lief. Nun heißt es Mund abputzen und noch einmal auf das letzte Spiel in 2019 am kommenden Sonntag in Salzkotten fokussieren, um auch dort drei Punkte auf das Punktekonto packen zu können.

      Weiter lesen...

    • SG III - VfB 1910 Salzkotten II 1:2

    • Dritte bringt Büren zum Zeitspiel

      Knappe Niederlage gegen Salzkotten

      Am vorletzten Sonntag hatte die SG III ihr erstes Spiel der Rückrunde zu bestreiten. Es ging ausgerechnet direkt gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV 21 Büren II, damit war die Favoritenrolle schon mal geklärt. Aber unsere Dritte nahm sich vor, mit einer sehr defensiven Aufstellung mit Fünferkette den Gastgeber so gut wie möglich in seinem Spiel zu stören. Und das funktionierte sogar besser als erwartet: Zu Beginn der Partie konnte die SG problemlos mithalten, Chancen gab es auf beiden Seiten, zunächst aber erfolglos. Doch dann erhöhten die Bürener ihr Tempo, übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und konnten sich immer wieder von den Scharmedern/Thülern lösen, um zu Abschlüssen zu kommen. Dadurch gelangen ihnen innerhalb von 23 Minuten fünf Tore und es schien als wäre alles gelaufen.

      Doch unsere Dritte gab trotz exzessivem Rückstand nicht auf, sondern mobilisierte nochmal alle Reserven. Und so verkürzten Stephan Szesny (80.), Benjamin Großert (83.) und Jaan Scholz (87.) auf 5:3!

      Auch wenn es letztlich nicht für einen Punktgewinn reichte, konnte die SG aus dem beachtlichen Comeback viel Selbstvertrauen schöpfen. Und dass der etwas überrumpelte Gastgeber sich am Ende sogar darauf verlegte, nur noch die Uhr herunterzuspielen ist eine weitere Bestätigung für die Top-Leistung!

       

      Weniger gut lief es am vergangenen Sonntag: Beim Heimspiel gegen den VfB Salzkotten II mit nostalgischer Atmosphäre auf dem alten Sportplatz in Scharmede stand die Dritte vor einem weiteren schwierigen Spiel. Gegen die Salzkottener hatte man bereits das Hinspiel nach früher Führung aus der Hand gegeben und verloren. Und auch das Rückspiel lief nicht viel anders. Die SG konnte durch ein Kopfballtor von Mario Knab in Führung gehen, aber die letzten 20 Spielminuten einfach nicht mehr mithalten. Durch ihren weit überlegenen Ballbesitzanteil hatten die Gäste zum Ende hin einen wichtigen Konditionsvorteil und erliefen sich immer mehr Chancen.

      So war es zwar ärgerlich, aber definitiv nicht unverdient, dass der Gegner den Spielstand kurz vor Schluss noch zum 1:2 drehen konnte und die SG sich mit leeren Händen in die Winterpause verabschieden muss - aber nicht, bevor bei Mannschaftsabend, Weihnachtsmarktbesuch und Vereinsweihnachtsfeier das Jahr ausklingen gelassen wurde!

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Fußball satt am Stangenweg

SG I, II und III haben Heimspiele


Nach einem erfolglosen letzten Wochenende wollen alle drei Mannschaften der SG am morgigen Sonntag wieder etwas Zählbares holen.

Parallel um 13:00 Uhr stoßen die SG III auf dem alten Platz in Scharmede gegen den VfB Salzkotten II sowie die SG II in der qwellcode_arena gegen den SC Ostenland II an.

Im Anschluss empfängt die SG I um 14:30 Uhr, ebenfalls in Thüle, den SV 21 Büren. Nach der unglücklichen Niederlage beim Ligaprimus aus Wewer ist die Mannschaft heiß, den nächsten Dreier einzufahren. Doch die Truppe um Trainer Rocker ist gewarnt. Bereits im Hinspiel verlangten die Bürener unserer 1. Mannschaft alles ab und man konnte am Ende nur knapp mit 4:3 gewinnen.

Trotz miesem Herbstwetter würden sich alle drei Mannschaften über reichlich Unterstützung freuen!






16.11.2019 10:32:27
Verfasser: SimonRoehren