SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • SG I - Haaren/Helmern 2:2

    • SG I kassiert späten Ausgleich

      SG Scharmede/Thüle – SG Haaren/Helmern 2:2 (1:0)

      Trotz zweifacher Führung gelang es der SG I am gestrigen Sonntag lediglich einen Punkt auf das Punktekonto zu packen. In der ersten Halbzeit war man das spielbestimmende Team und ließ hinten so gut wie nichts zu. Vorne fehlte allerdings zu oft die Präzision, sodass es bis zur 45. Minute dauerte, bis das erlösende 1:0 fallen sollte. Nach Hereingabe von Marius Kürpick beförderte ein Gästeverteidiger das Leder in das eigene Tor. 

      Der Gast aus Haaren/Helmern kam allerdings besser aus der Pause und konnte den Spielstand nach einem Schuss aus spitzen Winkel bereits früh egalisieren. In der Folge wurde unsere SG wieder stärker und konnte nach einer schönen Einzelaktion mit sehenswertem Abschluss in den rechten Knick von Kapitän Manuel Braune erneut in Führung gehen (74.).
      Der Gast riskierte nun mehr, was reichlich Platz für Konter bot, doch trotz bester Möglichkeiten konnte die Entscheidung nicht herbeigeführt werden. Die Bestrafung folgte dann in der dritten Minute der Nachspielzeit, ebenfalls nach einer Einzelaktion konnte der Gast zum bitteren 2:2-Ausgleich und Endstand treffen. 

      So muss die SG I am Ende des Tages einen mehr als bitteren Punktverlust hinnehmen. Aber keine Zeit zum Trübsal blasen, denn am kommenden Sonntag wartet ein weiteres schweres Auswärtsspiel in Tudorf in dem die Jungs vom Stangenweg wieder dreifach punkten wollen.

      Weiter lesen...

    • SG III - SG Harth/Weiberg II 4:1

    • Dritte holt wichtige Punkte

      Sieg gegen Verfolger Harth/Weiberg II

      Am gestrigen Sonntag galt es für die SG III, ihren knappen Vorsprung zur SG Harth/Weiberg II zu verteidigen. Die Spieler waren motiviert, aus dem durchaus gewinnbaren Spiel drei Punkte mitzunehmen. Dafür nahm man sich vor, über weite Strecken die Kontrolle über das Spiel zu verwalten.

      In der vierten Minute bekam die Mannschaft von Jan Taschner jedoch schon die kalte Dusche: Mit einem vorzeigbaren langen Ball auf den Außenflügel, einer präzisen Hereingabe auf die Sturmspitze und solidem Abschluss ins Eck gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Doch die Scharmeder/Thüler ließen sich nicht irritieren. Effizientes Kombinationsspiel und durch hohe Laufbereitschaft geschaffene Räume brachten sie wiederholt vor den Kasten des Gegners, bis Benjamin Großert in der 27. Minute der Ausgleich gelang.
      Dank einem beeindruckenden Lauf von 10er Benedikt Ball gab es kurz vor der Pause eine weitere Chance, die Rechts-Außen Marcel Apfel ins untere Eck verwandelte und somit seinem Team die wichtige Führung zum Halbzeitpfiff gab.

      Ball, der in der ersten Hälfte bereits einen kraftvollen Schuss an die Latte gesetzt hatte, durfte seinen Namen in der 60. Spielminute dann auch auf die Liste der Torschützen setzen, indem er nach Flanke vom eingewechselten Rüdiger Düsterhaus einen Kopfball ins Eck legte.
      Kurz vor dem Ende der Partie traf dann auch Mario Knab, der auf die Rechts-Außen Position gewechselt hatte, einen durchgesteckten Querpass am zweiten Pfosten erwischte und für den Torwart unhaltbar einnetzte.
      4:1 also der Endstand und hoffentlich ein Selbstvertrauensschub für die Mannschaft, die bereits am Mittwoch in Steinhausen wieder gefordert ist!

      Weiter lesen...

    • SC Verne - SG I 3:2

    • Ärgerliche Niederlage im Derby

      Abgezockte Verner stoppen Serie der SG

      Die Serie unserer SG I endete leider ausgerechnet mit einer Niederlage im Derby gegen den SC RW Verne.
      Nach einigen Fehlern in der Anfangsphase des Spiels nutzte der Gastgeber diese eiskalt aus und ging nach einer guten halben Stunde mit 3:0 in Führung. Die Gastgeber agierten dabei ungewohnt passiv, sodass die SG deutlich mehr Spielanteile hatte und daher extrem ärgerlich und ein Stück weit unverdient einen so deutlichen Rückstand hinnehmen musste. Denn auch im Abschluss konnte die SG nicht überzeugen und ließ einige gute Gelegenheiten liegen. Nur kurz nach dem 0:3 konnte jedoch der aufgerückte Innenverteidiger Chris Rittgarn noch vor der Pause verkürzen, nachdem die Defensive der Verner zunächst noch zweimal blocken konnte.

      Auch im zweiten Durchgang war die SG über weite Teile die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich ein Chancenplus herausspielen. Mit dem Anschlusstreffer von Julian Votsmeier (80.) war für ordentlich Feuer für die Schlussphase gesorgt. Leider wollte der Ausgleich für unsere SG nicht mehr fallen, sodass eine sehr ärgerliche 3:2-Niederlage im Marienstadion Verne zu Buche steht.
      Spielentscheidend war mit Sicherheit die Abgezocktheit und Effektivität des SC Verne, die zu einer frühen 3:0-Führung führte. Trotz des Rückstands zeigte die SG I aber eine super Moral und konnte sich fast noch mit einem Punktgewinn belohnen.

      Nach den englischen Wochen freut sich die SG auf eine normale Trainingswoche in der man sich auf das kommende Spiel gegen die SG Haaren/Helmern vorbereiten wird.

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen
      • 20.10.2019
        TSV Tudorf - SG I

      • TSV Tudorf - SG I

        Meisterschaftsspiel

        Anstoß: 15:00 Uhr, Sportplatz Tudorf

      • 27.10.2019
        SG I - SV Etteln

      • SG I - SV Etteln

        Meisterschaftsspiel

        Anstoß: 15:00 Uhr, qwellcode_arena

      • 03.11.2019
        SV Upsprunge - SG I

      • SV Upsprunge - SG I

        Meisterschaftsspiel

        Anstoß: 15:00 Uhr, Sportplatz Upsprunge

      • Alle Veranstaltungen anzeigen...
    • Facebook

0:4 Sieg in Holsen

Dritte holt weiter Punkte


Nach dem Unentschieden gegen die SG Siddinghausen/Weine (1:1) und dem Sieg gegen die SG Verlar/Mantinghausen (1:2) wollte die Dritte gestern gegen den VfB Holsen wieder punkten. Bei der Partie standen sich zwei Mannschaften aus dem hinteren Drittel der Tabelle gegenüber. Daher sahen beide Seiten hier die Möglichkeit, sich aus dem unteren Bereich abzusetzen und gingen entsprechend motiviert auf den Platz.

Den Auftakt machte die Dritte mit schnellen Spielzüge nach vorne, im Sturm kam man aber nicht richtig vor das Tor, da die entscheidenden Pässe nur ins Leere gingen. Diese Ungenauigkeit zog sich letztlich durch die gesamten 90 Minuten und stellte das größte Hindernis für unsere Truppe dar. Die Holsener mussten sich gar keine Bälle erobern, sondern nur auf die Fehlpässe warten, die zuverlässig geliefert wurden. Den Gegnern hingegen fiel es etwas schwer, sich durch das Mittelfeld zu arbeiten, und auch von den langen Bällen kamen nur wenige an. Dennoch zeigte sich der Gastgeber präziser beim Passspiel und hatte eine bessere Kontrolle beim Spielaufbau.

Das Umkippen der ausgeglichenen Partie gelang 10er Luis Brüggemeier in der 22. Minute: Nach kunstvoller Annahme einer Flanke aus der eigenen Hälfte umlief er den Außenverteidiger und startete bis zur Grundlinie, um einen flachen Querpass auf Stürmer Jaan Scholz hereinzugeben, der aus einem halben Meter Entfernung sicher verwandelte.
Vier Minuten später erhöht er dann selbst auf 0:2, nachdem Innenverteidiger Konrad Hesse mit einem beeindruckenden Lauf aus der eigenen Hälfte den Ball bis in den Strafraum trägt und erst von dem zweiten Verteidiger gestoppt werden kann. Brüggemeier setzt sich in dem Gewühl um das Leder durch und netzt flach ins Eck ein.

In der zweiten Hälfte verhindern eine Doppelparade von Torwart Taschner nach Freistoß und kurz darauf der Außenpfosten etwas glücklich eine Verkürzung der Führung. Wenig später erhöht stattdessen Benjamin Großert auf 0:3 – in einer sehr langgezogenen Belagerung des gegnerischen Tores seitens der SG.
Schließlich setzte der eingewechselte Mario Knab dem Spiel noch die Krone auf, mit einem völlig aus dem Nichts gezauberten Schuss von der seitlichen Strafraumlinie in den Winkel des langen Ecks. 0:4 damit auch der Endstand und das erste Spiel, das unsere Dritte zu Null für sich entscheiden kann. Für voreiligen Optimismus vielleicht noch etwas früh, aber viel deutlicher könnte der Aufwärtstrend für die Reserve nicht sein!






30.09.2019 20:56:25
Verfasser: lukasbergemann