SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Save The Date
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • SV Sande - SCC I 3:1

    • Niederlage zum Saisonabschluss

      SCC verspielt Führung in Sande

      Trotz des bereits seit zwei Wochen feststehenden Klassenerhalt wollte sich unsere 1. Mannschaft würdig aus der Saison verabschieden. Im vorerst letzten Spiel als eigenständige Mannschaft, bevor es in der nächsten Saison als SG Scharmede/Thüle auf Punktejagd geht, stand mit dem SV Sande einer der beiden letzten Abstiegskandidaten gegenüber. Diese brauchten einen Sieg, um sicher in der A-Liga zu bleiben.

      In einer zerfahrenen Partie schaffte es der SCC im ersten Durchgang in Führung zu gehen. Nach Ballgewinn durch Manuel Braune sah Benny Ball den weit vorgerückten Gästekeeper, den er aus großer Distanz überwinden konnte. Auf der anderen Seite hatte man in 1-2 Situationen Glück, dass der Gastgeber nicht den Ausgleich schaffte. Einen weiteren Aufreger hatte die erste Halbzeit jedoch noch parat. In einer Eins gegen Eins Situation kam Rick Düsterhaus freistehend nach Kontakt vom Gästekeeper zu Fall, doch die Pfeife des an diesem Tag unglücklich agierenden Schiedsrichter blieben zum Erstaunen aller Scharmeder stumm.

      Im zweiten Durchgang schaffte es der mit dem Rücken zur Wand stehende Gast aus Sande immer besser in die Partie zu kommen. Die erste richtige Chance konnte jedoch der SCC verbuchen. Nach Flanke von Marius Kürpick traf Benny Ball nur den Innenpfosten. Dies wäre vermutlich der Genickbruch für den SV Sande gewesen. Auf der anderen Seite schafften es die Gäste im Gegenzug den verdienten aber in der Entstehung auf Grund einer deutlichen Abseitssituation glückliche Ausgleich. Da auch Steinhausen parallel führte mussten die Sander aber nachlegen. Dies gelang dem SV aus dem Gewühl kurz vor Schluss zum vielumjubelten 2:1 (86.). Doch der SCC kam noch einmal gut nach vorne, Stefan Klüner vergab aber aus bester Position. Den Schlusspunkt setzte dann der Gastgeber nach Fehler in der SCC-Defensive zum 3:1-Endstand.

      Die 90 Minuten waren ein Sinnbild der gesamten Saison. Zuerst der knappe Kader auf Grund vieler Verletzter Spieler. Zudem Pech im Anschluss und auch nicht immer Glück mit dem Schiedsrichter sowie einige haarsträubende Fehler, die zu Gegentoren führen. Am Ende heißt es Mund abputzen und sich nicht mehr zu lange mit der vergangenen Saison beschäftigen. Im Endeffekt beendet der SCC die Saison auf dem 14. Tabellenplatz. Punktgleich mit Absteiger Steinhausen, der auf Grund des verlorenen direkten Vergleichs mit dem SCC den Gang in die B-Liga antreten muss.

      Weiter lesen...

    • SCC II - SC Borchen III 3:2

    • Würdiges Abschlussspiel

      Rückrundenmeister SCC II schlägt Aufsteiger aus Borchen knapp

      Am Sonntag stand für unsere Reserve das letzte Spiel in dieser Mannnschaftskonstellation an. Die bereits aufgestiegene Borchener Dritte war schon am Feiern ihres Ligatitels und loste ihre Aufstellung einfach aus, stellte mit ihrer unbestreitbaren Stärke aber dennoch eine enorme Herausforderung für die Concorden dar.

      Die zahlreich mit angereisten Fans des SCs sorgten von Beginn an für ordentlich Stimmung, die Scharmeder waren hingegen auf dem Rasen überzeugender. Gutes Aufbauspiel und ein überragender Ballbesitzanteil ließen auf ein erfolgreiches Spiel hoffen. Auch an Chancen mangelte es nicht: Felix Röhren erlief auf der rechten Seite wiederholt hochkarätige Flankensituationen, im Sechzehner fehlte es dann aber an der letzten Schrittlänge zum Verwandeln. Im Mittelfeld hatten die Grün-Schwarzen vor allem dank makellosen Dribblings von Lukas Heggemann immer wieder viel Platz um die Stürmer durchzustecken, hier misslang aber meist der letzte Pass und so gab es durch die Mitte zunächst ebenfalls keinen Treffer.
      Auch der Gegner blieb glücklos. Die Borchener hatten weniger Chancen, kamen aber näher an die Führung: Gleich zwei mal musste das Aluminium den SCC II vor einem Rückstand bewahren.
      So ging es mit 0:0 in die Pause, der Spielverlauf zeigte die Concorden aber in leichter Favoritenposition.

      In der zweiten Halbzeit klingelte es dann in den Kästen: Den Anfang machte David Brauer, der nach einigen Spielen als Außenverteidiger mal wieder auf seinen heißgeliebten Flügel durfte. Auf der linken Seite durchgesteckt, den letzten Verteidiger umlaufen und dann im 1 gegen 1 mit dem Torwart die Nerven behalten, erzielte er sein erstes Tor für den SCC – und das genau als die Concorden es am dringendsten brauchen konnten!
      Eine Chance des Gegners auf raschen Ausgleich verhinderte Keeper Jan Taschner. Er setzte sich erfolgreich im benachteiligten Zweikampf durch, als sich ein Borchener nach langer Flanke aus der eigenen Hälfte ungestört auf den noch sauberen Kasten zubewegte – eine entscheidende Situation, die unsere Reservedefensive wachrüttelte und noch kompakter mit dem Mittelfeld zusammenschweißte.
      Der nächste grün-schwarze Angriff lief über die rechte Seite, Röhren läutet die Aktion mit einem beeindruckenden Lauf ein und schickt dann den 10er Mulayim Tuncel, der den Ball mit dem Außenriss unhaltbar ins Eck knallt – 2:0 für die Zweite und drei Punkte in Sicht! Doch hier wurden die Scharmeder etwas selbstüberschätzend, im Mittelfeld wurde getänzelt und gefummelt bis der Ball weg war. In diesen Situationen zeigte sich die Schnelligkeit der Borchener: Gutes Umschaltspiel, ein präziser Steilpass und ein bisschen Glück beim Zusammenprall mit Torwart Taschner und schon konnte der Tabellenführer auf 2:1 verkürzen. Allerdings hielt die Erleichterung nicht lange an, denn bereits eine Minute später starteten die Concorden eine ausdauernde Belagerung des Strafraumes. Zum Pech der Gäste war auch Sturmspitze Thomas Rudolph wieder heiß wie Frittenfett und verwandelte gleich seinen ersten Torschuss eindrucksvoll ins Eck.
      Doch nun zeigte sich die überlegene Kondition der zu Recht aufsteigenden Borchener. Während die Scharmeder ihre letzten Wechsel durchführten, spielte der Gegner auf weite Räume und verlängerte damit die Laufwege der Concorden, um sie langsam aber sicher zu zermürben. Schließlich war die Abwehr nicht mehr schnell genug an den Männern und ließ mehr Torschüsse zu, in der 77. Minute gelang der Anschlusstreffer zum 3:2.
      Aber dies sollte nicht das Spiel sein, das der SCC II so kurz vor Schluss noch aus der Hand geben würde. Alle Kraftrücklagen wurden ausgeschöpft und man gewann in den letzten fünf Minuten nochmal die Oberhand. Auch wenn es geradeso nicht für ein weiteres Tor reichte, waren die Anstrengungen genug um die knappe Führung über den Schlusspfiff zu tragen.

      Mit der historischen Siegesserie von nun zehn Spielen steht die Zweite an der Spitze der Rückrundentabelle, über die Saison 18/19 gibt es den vierten Platz. Den SCC II mag es in der nächsten Saison so nicht mehr geben, die unglaubliche Leistung sollte in den dann neu gebildeten Mannschaften aber weiterhin zu bewundern sein.

       

      Vielleicht wird dann sogar auch wieder trainiert.

      Weiter lesen...

    • TuS Sennelager 5 - SCC Herren 1 1:8

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

SCC verschenkt Punkte an Tudorf

1. Mannschaft geht im letzten Heimspiel baden


Nach dem endgültigen Klassenerhalt in der vergangenen Woche hatte unsere 1. Mannschaft bereits am Donnerstag im vorgezogenen Spiel den TSV Tudorf zu Gast. Trotz des Ziels, im letzten Heimspiel noch einmal alles zu mobilisieren und ein versöhnliches letztes Heimspiel abzuliefern, fehlte von Beginn an der Zugriff auf das Spiel. Zudem schlichen sich deutlich zu viele einfache Fehler im eigenen Spiel ein, die es dem Gegner leicht machten zu guten Chancen zu kommen. So konnte der TSV bereits früh eine Überzahlsituation ausspielen und zum 1:0 verwerten (11.). Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten und der Gast nutzte einen misslungenen Klärungsversuch im eigenen Strafraum zum Torerfolg (19.). Kurz vor der Halbzeit setzte es noch den dritten Gegentreffer nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten (41.). Chancen auf Seiten der Concordia waren leider rar gesät. Leidglich Manuel Braune kam im ersten Durchgang zwei Mal zum Abschluss, konnte den TSV-Schlussmann jedoch nicht überwinden.


Nach der Pause ein ähnliches Bild. Mehr Ballbesitz und Offensivaktionen der Gäste und leidglich Nadelstiche des SCC. Die endgültige Entscheidung fiel dann erneut nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten, welche der Gästestürmer zum 4:0 nutzen konnte (61.). In der Folge ließ das Gast ein wenig schleifen, sodass unsere 1. Mannschaft immer öfter zu guten Gelegenheiten kam. Nach einer Flanke kam der Gästetorwart zu spät und brachte Manuel Braune elfmeterwürdig zu Fall. Der gefoulte übernahm die Verantwortung und traf souverän zum 1:4 (69.). Weitere gute Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer blieben leider ungenutzt, sodass am Ende eine deutliche und verdiente 1:4 Niederlage zu Buche stand.


Leider konnte man nicht an die, insbesondere im Defensivverhalten, gute Leistung aus der Vorwoche in Brenken anknüpfen. Zudem verteilte man durch individuelle Fehler einige Geschenke an den Gast, der diese dankend annahm und schnell deutlich führte. Es schien als sei die Luft ein wenig raus, nachdem man viele Wochen zittern musste und in Brenken den herbeigesehnten Klassenerhalt perfekt machen konnte. Trotzdem war die Enttäuschung nach der deutlichen Niederlage zu spüren, da man sich leider nicht mit einer guten Leistung im letzten Heimspiel vor der Fusion mit dem VfL Thüle präsentieren konnte. Am letzten Spieltag reist unsere 1. Mannschaft dann in der kommenden Woche zum SV Sande, der zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesichert ist und weiterhin um den Klassenerhalt spielt. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Sande.






18.05.2019 14:17:45
Verfasser: SimonRoehren