SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • Aufstiegsspiel SCC Herren 1 - TC GW Dringenberg 1

    • SG I - VfB Salzkotten 3:0

    • Derbysieger, Derbysieger

      SG I schlägt Salzkotten verdient mit 3:0

      Für unsere 1. Mannschaft stand am gestrigen Sonntag ein Derby auf dem Spielplan, zu Gast am Stangenweg in Thüle war der VfB Salzkotten. Bei schwülen Temperaturen machte die SG von Beginn an klar, dass die drei Punkte den Stangenweg nicht verlassen sollten. Und so dauerte es auch nur wenige Zeigerumdrehungen bis Marius Kürpick nach einem Querpass freistehend am zweiten Pfosten mit seinem 2. Saisontor die Führung besorgte (7.). In der Folge erspielte sich die Elf von Trainer Rocker Chance um Chance, scheiterte aber an der eigenen Chancenverwertung bzw. am gut aufgelegten Ex-SCC-Keeper Marcel Spielmann. Kurz vor der Pause sollte dann aber doch noch das beruhigende 2:0 fallen. Nach einer Flanke nickte Patrick Kana aus kurzer Distanz ein (40.).
      Nach der Pause ein ähnliches Bild, Salzkottens Angriffe konnten in der Regel früh unterbunden werden und die SG blieb vorne Brand gefährlich. Insbesondere der eingewechselte Manuel Braune machte mächtig Alarm, scheiterte jedoch zunächst noch am Pfosten. Nur wenige Minuten später traf er dann aber wuchtig zur 3:0-Vorentscheidung (55.). Weitere Treffer sollten trotz weiterer guter Möglichkeiten nicht mehr fallen, sodass am Ende ein verdienter und ungefährdeter Derbysieg begossen werden konnte. Viel Zeit zum Feiern und ausruhen bliebt jedoch nicht, denn bereits am Donnerstag reist unsere SG zum Auswärtsspiel nach Ahden, wo die nächsten Punkte eingefahren werden sollen.

      Weiter lesen...

    • SV Büren - SG I 3:4

    • SG I verbucht Auswärtssieg in Büren

      1. Mannschaft holt ersten Sieg der noch jungen Saison

      Das heutige Auswärtspiel beim SV 21 Büren konnte die Mannschaft von Trainer Willi Rocker verdient mit 4:3 für sich entscheiden.

      Nachdem Patrick Kana bereits in der 1. Minute am Pfosten scheiterte, startete das Spiel für die SG denkbar schlecht. Bereits nach 3 Minuten lag man mit 1:0 in Rückstand. In der 30. Minute dann sogar das 2:0 nach einem Freistoß. Doch nur drei Zeigerumdrehungen später konnte die SG die Überlegenheit erstmals in etwas zählbares ummünzen und es klingelte im Bürener Tor. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite der SG war ein Bürener Spieler zur Stelle und traf ins eigene Netz.
      Und es kam noch besser. In der 45. Minute traf Patrick Temborius mit einem wunderbaren 20 Meter Schuss zum hoch verdienten Ausgleich. Nur Sekunden vor der Halbzeit, perfekter Zeitpunkt für ein Traumtor. 

      In der 2. Halbzeit konnten die Jungs vom Stangenweg dann in der 53. und 65. Minute den Spielstand auf 4:2 ausbauen. Markus Nowak per direktem Freistoß sowie Joel Feudijeu trafen zur Freude der mitgereisten Fans. Kurz vor Ende kam Büren nochmal durch einen Elfmeter auf 3:4 heran.

      Jubel und auch Erleichterung nach dem Abpfiff im Lager der SG. Ein hoch verdienter Sieg und die damit verbundene 3 Punkte waren eingefahren. Nächste Woche gastiert der VfB Salzkotten zum Derby am Stangenweg auf dem Sportplatz in Thüle. 

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Vierter Tabellenplatz mit sechs Siegen in Folge

Zweite räumt wieder ab


Am vergangenen Sonntag hatte unsere Reserve gegen die SG Verlar/Mantinghausen II die Chance, den Abstand zum Fünftplatzierten wesentlich zu vergrößern, die SG Siddinghausen/Weine II war dem SCC II immer noch ein Spiel voraus, hatte aber spielfrei. Für die Mannschaft von Trainerduo Reller/Brüntrup bedeutete dies ganz klar, dass man hier den Abstand polstern musste. Der Gegner schien mit dem 10. Platz auch durchaus besiegbar, die Concorden hatten aber selbstverschuldet anderthalb Wochen lang keinen Ball mehr am Fuß gehabt und mussten zudem mit Spielerausfällen kämpfen, es war also wie immer keine klare Sache.

Zu Beginn des Spiels sah es entsprechend aus: Die Reserve wurde völlig überrannt, kam gar nicht aus der eigenen Hälfte heraus und es war mehr ihrem Glück als Einsatz zu verdanken, dass es nicht schon in der ersten Viertelstunde im grün-schwarzen Kasten klingelte. Nur langsam fingen sich die Scharmeder, bis zur Halbzeitpause erreichten sie immerhin Ebenbürtigkeit mit den Gastgebern. Ein Führungstreffer des Gegners wurde vom Schiedsrichter noch großzügig per Abseitsentscheidung gestrichen und der SCC II konnte das 0:0 in die Pause retten.

In der zweiten Hälfte dann die Kehrtwende: Nach einer frühen Chance der Gastgeber, die Torwart Jan Taschner noch eben aus der Ecke fischen konnte, begannen die Concorden ihr eigenes Spiel. Viel Druck in der Offensive und geschlossene Abwehr- und Mittelfeldarbeit verhalfen zu enormem Ballbesitzvorteil und zahlreichen Torschüssen. In Führung gelang der SCC II dann aber ausgerechnet durch eine etwas zu lang geratene Flanke von Kapitän Christoph Salmen auf Rechts-Außen Rick Düsterhaus, der gerade so mit der Fußspitze ins lange Eck verlängern konnte.
Zum Ende der Partie hin merkte man dem Gegner immer mehr die Erschöpfung an, die Grün-Schwarzen bekamen stetig mehr Raum und die Angriffe häuften sich. Als dann Raffael Brandt, der nach vierwöchiger Sperre erstmalig wieder auf dem Platz stand, im Strafraum den Ball erhielt, konnte ihn keiner der Verteidiger daran hindern, mit zwei Schlenkern am Torwart vorbei zu dribbeln und die Kugel zum 0:2 ins leere Tor zu schieben.
Endgültig gelaufen war das Spiel kurze Zeit später, als wieder ein langer Ball vom Mittelfeld auf Rick Düsterhaus flog und der Torwart zwar rechtzeitig herauskam, sich aber mit dem auch in Ballnähe befindlichen Abwehrspieler nicht einigen konnte. Beide zögerten, Düsterhaus gelangte an der Grundlinie an den Ball und spielte den spitzen Winkel in die gegenüberliegende Netzecke. Mit dem 0:3 errungen die Concorden seit langem mal wieder einen Sieg ohne Gegentor.

In der nächsten Partie geht es gegen den direkten Verfolger SG Siddinghausen/Weine II, mit der nicht enden wollenden Siegesserie nimmt unsere Reserve allerdings viel Schwungmoment in das womöglich wichtigste der verbleibenden Spiele. Die Saison lässt offen, ob überhaupt noch jemand imstande ist, den SCC II in seinem letzten Marsch unter grün-schwarzer Flagge aufzuhalten!






30.04.2019 19:48:16
Verfasser: LukasBergemann