SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Werbebanner
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • SV Upsprunge - SCC I 0:3

    • 3:0-Erfolg bei Stadtmeisterschaften

      1. Mannschaft steht im Halbfinale

      Nach einer langen Durststrecke in den letzten Jahren gelang es unserer 1. Mannschaft nun mal wieder in das Halbfinale der Salzkottener Stadtmeisterschaften einzuziehen. Dies gelang durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den Gastgeber vom SV Upsprunge. Nach einem leichten Chancenplus der Gastgeber zu Beginn der Partie kam der SCC nach und nach besser in die Partie und ging in der 23. Minute nach starkem Ballgewinn von Neuzugang Joel Feudijeu durch einen Abstauber von Stefan Klüner nach einem in die Mitte abgewehrten Torschuss von David Joachim in Führung. Die beste Gelegenheit zu um auf 2:0 zu stellen hatte wiederum Feudijeu, der jedoch am Gästetorwart scheiterte.

      In der zweiten Hälfte begann ideal für die grün-schwarzen, nach Doppelpass zwischen Braune und Dominik Joachim auf der linken Seite konnte erstgenannter ungestört in die Mitte spielen, wo David Joachim zum 2:0 einschob (41.). Den Schlusspunkt setzte erneut David Joachim, der einen Konter zum 3:0-Endstand verwandelte (55.).

      Unterm Strich ein verdienter Sieg, auch wenn die Upsprunger mehr Ballbesitz hatten, diesen jedoch mit Ausnahme der ersten halben Stunde zu selten in gute Torchancen umwandeln konnten. Das Halbfinale findet am morgigen Freitag erneut in Upsprunge gegen den TSV Tudorf, welcher sich mit 3:2 gegen Holsen durchsetzte, statt. Anstoß ist um 18:15 Uhr. Ein mögliches Finale findet direkt im Anschluss ab 19:30 Uhr statt.

      Weiter lesen...

    • BVL II - SCC I 1:3

    • Zweiter Test – erster Sieg

      1. Mannschaft besiegt BV Bad Lippspringe II mit 3:1

      Zum zweiten Testspiel reiste unsere 1. Mannschaft zum B-Ligisten BV Bad Lippspringe II. Nach einer frühen Führung durch David Joachim schalteten die grün-schwarzen in der Offensive gefühlt einen Gang zurück. Erst zum Ende der 1. Halbzeit konnte man wieder gefährliche Offensivaktionen verbuchen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Simon Röhren nach Temborius-Freistoß per Kopf zur 2:0-Halbzeitführung. Defensiv waren die Concorden bis hier hin nur selten ernsthaft gefordert.

      Auch in der zweiten Halbzeit war der SCC die deutlich aktivere Mannschaft und kam nach Vorarbeit von Marius Kürpick durch Patrick Temborius erneut zum Torerfolg. Lediglich der Gegentreffer nach einem Konter der Gastgeber zum 3:1 schmälert ein wenig die sonst ordentliche Leistung unserer 1. Mannschaft an diesem Tag.

      Der nächste Test steht im Rahmen der Salzkottener Stadtmeisterschaften auf dem Programm. Am kommenden Mittwoch spielt unsere 1. Mannschaft dann gegen den Gastgeber vom SV Upsprunge (Anstoß 19:45 Uhr, Sportplatz Upsprunge) um den Einzug ins Halbfinale.

      Weiter lesen...

    • SCC I - SCV Neuenbeken 0:4

    • Niederlage im ersten Test

      Bezirksligist zu stark für 1. Mannschaft

      Gegen den Bezirksligavertreter des SCV Neuenbeken musste unsere 1. Mannschaft im ersten Testspiel der Vorbereitung eine 0:4 (0:3) Niederlage unterschreiben. Besonders in der ersten Halbzeit schafften es die Gäste ein ums andere Mal die Scharmeder Defensive zu überspielen und erspielte sich eine verdiente 0:3-Pausenführung. Kurz nach der Halbzeit erhöhten die Neuenbekener zum 0:4-Endstand.

       

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Sieg in qwellcode_arena

Zweite heiß wie Frittenfett


Während am Sonntag fast jeder Platz im Kreis wegen den Wetterverhältnissen gesperrt war, glitzerte der vom morgendlichen Tau bedeckte Rasen in der qwellcode_arena bespielbar wie eh und je. Unsere Reserve, die ihre beachtliche Verletztenzahl zum Glück durch den hoch geschätzten Einsatz einiger Spieler der Ersten kompensieren konnte, empfing die Gäste aus Fürstenberg aber mit der Absicht, sie ohne Punkt wieder nach Hause zu schicken. Durch eine frühe Führung wollten die Concorden den Gegner aus dem Spiel bringen, daher begannen sie die erste Hälfte sehr offensiv.

Die Scharmeder Elf glänzte mit gut anschaubaren Spielzügen, vergab aber auch unnötig Bälle und Chancen, da den Spielern teilweise Ästhetik wichtiger erschien als Effizienz. Die ersten Anläufe der Concorden blieben daher erfolglos - bis zur elften Minute, als ein Abschlag des Fürstenberger Torwarts von Benedikt Ball mit einem Kopfball abgefangen wurde, der das Leder wieder zurück in den Strafraum der Gäste beförderte. Als Stürmer Maher Haji die Kugel erreichte, stand zwischen ihm und dem Netz nur noch der Keeper, der Haji aber nicht am Verwandeln hindern konnte.
Mit der 1:0 Führung verlor das Spiel etwas an Schärfe. Reale Chancen gab es auf beiden Seiten nur noch vereinzelt und genutzt wurden sie nicht mehr. Spielzüge wurden mit Fehlpässen beendet, Abschlüsse gingen größtenteils neben das Tor und Konter zerbrachen, bevor sie richtig an Tempo gewinnen konnten. Dieser Trend hielt eine Weile an, bis sich in der 38. Minute Rechts-Außen Stephan Szesny und Benedikt Ball im Bilderbuch-Doppelpassspiel durch die Abwehr der Gäste arbeiteten und eine Vorlage auf Haji lieferten, der wieder kühl abschloss.

Die Concorden gingen mit den zwei Toren Vorsprung zufrieden in die Halbzeitpause, nahmen sich aber vor, noch etwas für ihr mäßiges Torverhältnis zu tun. Die Umsetzung dieses ehrgeizigen Plans stellte sich jedoch als schwieriger heraus, da der Gegner hinten sicherer stand und die Fehler des SCCs wirkungsvoller ausnutzte. Die Scharmeder sahen sich immer öfter gezwungen, Fürstenberger Angriffe durch Foulspiel abzuwehren, sodass die Gegner aus einigen Freistößen von guten Positionen Mut schöpfen konnten. Einer dieser Freistöße zog einen unglücklichen Abpraller nach sich, der schließlich zu einem Eigentor der Concorden führte.
Fünfzehn Minuten vor Schluss nur noch ein Tor hinten, mobilisierte der Gegner nochmals alle Reserven, wurde von Minute zu Minute gefährlicher und die Scharmeder Abwehr musste sich die Schuhe etwas enger schnüren.
Die Hoffnungen auf einen Punkt wurden allerdings von der frisch eingewechselten Geheimwaffe Rüdiger Düsterhaus festlich zerstört, der in der 83. Spielminute von der Mittellinie einen 1-Mann-Konter startete, zwei Verteidiger sowie den Torwart stehen ließ und unter dem Jubel der Zuschauer zum 3:1 einnetzte.

Die letzten zehn Minuten zeichneten sich vor allem durch unschöne Frustfouls aus, das Spiel schien gelaufen - nicht aber für die Scharmeder Offensive. Düsterhaus lief sich außen frei, erhielt einen Pass aus dem Mittelfeld und brachte die Vorlage an den 5-Meter-Raum, wo Benedikt Ball den Fuß an die richtige Stelle hielt und den 4:1 Endstand perfekt machte.

Die drei Punkte sind für unsere Zweite insbesondere wichtig, da es kommenden Donnerstag bereits gegen Brenken geht und die Concorden sich fest vorgenommen haben, die 11-Spiele-Siegesserie des Tabellenersten zu beenden.






12.11.2017 18:52:33
Verfasser: LukasBergemann