SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • SCC II - SG Haaren/Helmern II 2:0

    • Reserve behält zweiten Platz

      Selbst Niederlagen können die Siegesserie der Concorden nicht stoppen

      Der SCC II durfte am Samstag des Sportfestes vor zahlreichen Zuschauern sein vorletztes Meisterschaftsspiel gegen die SG Haaren-Helmern II absolvieren. Akute Personalprobleme und die Stärke des Gegners machten die Partie zu einer anspruchsvollen Herausforderung.
      Obwohl die Grün-Schwarzen in der ersten Halbzeit dank eines Doppelpacks von Lukas Heggemann noch dagegen halten konnten, gelang es den Gästen nach der Pause das Spiel zu kippen, sich in der gut gefüllten qwellcode_arena eine 2:5-Führung zu erspielen und diese bis zum Abpfiff zu halten.
      Die geknickte Stimmung der Scharmeder über die Niederlage hielt allerdings nur kurz an, da die gegnerische Mannschaft wenig später am grünen Tisch wegen Missachtung einer Spielberechtigungsrichtlinie nachträglich disqualifiziert wurde und der SCC II die drei Punkte zugesprochen bekam.
      Der geschenkte Sieg ist zwar nicht ganz das, was die Concorden beim Sportfest vorweisen wollten, aber immer noch besser als Fritten aus der Mülltonne.

      Weiter lesen...

    • TC Westenholz 1 - SCC Juniorinnen U18 7:1

    • SCC Juniorinnen U12 - TC Lichtenau e.V. 1 0:4

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Fussball News


Reserve behält zweiten Platz

Selbst Niederlagen können die Siegesserie der Concorden nicht stoppen


Der SCC II durfte am Samstag des Sportfestes vor zahlreichen Zuschauern sein vorletztes Meisterschaftsspiel gegen die SG Haaren-Helmern II absolvieren. Akute Personalprobleme und die Stärke des Gegners machten die Partie zu einer anspruchsvollen Herausforderung.
Obwohl die Grün-Schwarzen in der ersten Halbzeit dank eines Doppelpacks von Lukas Heggemann noch dagegen halten konnten, gelang es den Gästen nach der Pause das Spiel zu kippen, sich in der gut gefüllten qwellcode_arena eine 2:5-Führung zu erspielen und diese bis zum Abpfiff zu halten.
Die geknickte Stimmung der Scharmeder über die Niederlage hielt allerdings nur kurz an, da die gegnerische Mannschaft wenig später am grünen Tisch wegen Missachtung einer Spielberechtigungsrichtlinie nachträglich disqualifiziert wurde und der SCC II die drei Punkte zugesprochen bekam.
Der geschenkte Sieg ist zwar nicht ganz das, was die Concorden beim Sportfest vorweisen wollten, aber immer noch besser als Fritten aus der Mülltonne.





20.05.2018 14:31:43
Verfasser: LukasBergemann


Erste und Zweite spielen auf dem Sportfest

Zwei Heimsiege sollen her


Am kommenden Samstag geben sich auch die Seniorenmannschaften des SC Concordia Scharmede die Ehre auf dem Sportfest des SCC ihr Können zu zeigen. Zu einem gelungenen Tag würden zwei Heimsiege beitragen, allerdings stellen sich beiden Mannschaften schwierige Gegner entgegen. Während die Erste Mannschaft von Trainer Hochrein auf den TSV Tudorf trifft, bekommt es die Zweite unter dem Trainer-Duo Brüntrup/Reller mit der SG Haaren-Helmern II zu tun.

 

Nachdem der SV 21 Büren II bereits vorgelegt hat und sein Spiel gewinnen konnte, ist die Zweite Mannschaft unter Zugzwang, wenn sie den 2. Tabellenplatz wieder erobern möchte. Auf dem Sportfest soll es mit Hilfe der zahlreichen Zuschauer gelingen, den wichtigen Dreier einzufahren. Allerdings machte man mit dem Gegner bereits schlechte Bekanntschaft: das Hinspiel ging verloren, weil man eine zu schlechte Chancenverwertung hatte und sich hinten zu einfach auskontern ließ. Die Revanche wollen die Concorden für sich nutzen und das Hinspiel vergessen machen. Anstoß ist am morgigen Samstag, um 11:00 Uhr in der qwellcode_arena.

 

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Hochrein hat Wiedergutmachung zu leisten. Nach dem Vogelschiessen in Scharmede ging man sang- und klanglos in Sennelager unter. Dies soll natürlich auf dem Sportfest nicht passieren und darüber hinaus möchte man im letzten Heimspiel dieser Saison natürlich dreifach punkten.

 

Dabei treffen die Concorden auf den TSV Tudorf, welcher stets ein unangenehmer Gegner für den SCC war. Im Hinspiel erzielten die grün-schwarzen einen duseligen Auswärtssieg durch ein Tor von Stefan Klüner. Im Rückspiel wird sich die Elf von Trainer Hochrein nicht auf das Glück verlassen können. Um das Heimspiel zu gewinnen sollten sich die Concorden wieder auf die Stärken der Rückrunde besinnen: nüchtern, aus einer geschlossenen Defensive nach vorne spielen und die Chancen effizient verwerten. Dann kann auch die Players-Night mit DJ Silvio kommen. Anstoß ist am morgigen Samstag um 15:00 Uhr in der qwellcode_arena.





18.05.2018 22:04:50
Verfasser: JanTaschner


Erste kommt unter die Räder

7:1-Klatsche in Sennelager


Nach den guten Leistungen aus den Vorwochen wollte unsere 1. Mannschaft auch aus Sennelager nicht mit leeren Händen heimkehren. Doch auch die Gastgeber haben einen guten Lauf und konnten die letzten 5 Saisonspiele alle gewinnen.

Das Spiel begann aus Sicht des SCC auch sehr schlecht. Zu wenig Zugriff auf die Gegner führte zur frühen Führung des Gastgebers. Der noch abgefälschte Schuss aus der zweiten Reihe war für SCC-Schlussmann Spielmann nicht erreichbar (3.). Nur sechs Minuten später klingelte es erneut im Kasten des SCC, da der Gastgeber nach einer Ecke per Kopf traf. Der SCC kam weiterhin überhauüt nicht in die Zweikämpfe und leistete individuelle Fehler am Fließband, die es dem TUS Sennelager sehr einfach machten, das Spiel zu dominieren. Auch der sich bietende Freiraum durch sehr offensiv agierende Gastgeber konnte nicht wirklich genutzt werden. Die wenigen guten Angriffe verpufften allesamt. Sennelager hingegen erhöhte per Distanzschuss und einer Bogenlampe noch vor der Halbzeit auf 4:0.

Nach der Pause kam der SCC leicht verbessert aus der Kabine und nutzte direkt zum ersten Mal den Raum in der gegnerischen Hälfte. David Joachim vollendete zum 1:4-Anschlusstreffer. Nur kurze Zeit später gab es die nächste dicke Gelegenheit für den SCC, nach einer Ecke scheiterten jedoch Benni Ball und David Joachim aus nächster Distanz. Im direkten Gegenzug machte Sennelager dann aber endgültig den Deckel drauf und stellte den alten Vorsprung wieder her. Nach dem Zwischenhoch übernahm wieder der Gastgeber die Initiative und konnte die Führung weiter ausbauen.

Am Ende steht ein enttäuschendes aber völlig verdientes 7:1 auf der Anzeigetafel. Unsere 1. Mannschaft ließ so gut wie alles vermissen was notwendig ist um für Punkte in Frage zu kommen. Jetzt heißt es die richtigen Lehren zu ziehen und sich auf die letzten beiden Saisonspiele zu fokussieren, insbesondere auf das anstehende letzte Heimspiel auf dem Sportfest am kommenden Samstag gegen den Tabellennachbarn vom TSV Tudorf (Anstoß 15:00 Uhr).



14.05.2018 8:21:06
Verfasser: SimonRoehren


Reserve schon wieder siegreich

Zweite verdient sich drei Punkte


Am Muttertag hatte unsere Reserve das drittletzte Spiel der Saison zu bestreiten. Um den zweiten Platz weiter zu verteidigen, blieb den Concorden auch dieses Mal nichts anderes übrig als zu gewinnen. Gegen die Salzkottener Mannschaft stellte man sich auf ein hartes Spiel ein, drückende Temperaturen und ein hohes Spieltempo machten die Partie ferner zu einer Belastungsprobe für die Spieler.
Gegen die im Angriff starken und insbesondere bei Kontern gefährlichen Gastgeber war der offensive Start der Scharmeder mit dem Ziel eines frühen Führungstreffers eine riskante Strategie, die sich jedoch auszahlte. Nach beachtlichem Druckaufbau und einigen Anläufen gelang Kapitän Christoph Salmen aus dem Mittelfeld ein lupenreiner Steilpass auf Julian Fricke, der nur noch den Keeper vor sich hatte und zum 0:1 in der 19. Minute verwandelte.
Von ihrer nicht enden wollenden Siegesserie verwöhnt und nun wieder früh in Führung verfielen die Grün-Schwarzen für kurze Zeit in eine arrogante Achtlosigkeit: Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, eine ungestörte Flanke im Konter der Salzkottener und vor allem verklemmtes Abwehrverhalten gegenüber dem anstürmenden Gegenspieler reichten aus, um den Spielstand auszugleichen, aber auch, um die Concorden wieder aufzuwecken. Bis zum Halbzeitpfiff bestimmten sie im überwiegenden Anteil das Spiel, wurden mit jedem Angriff stärker und mit jeder Minute ballsicherer. Eine einzelne Situation brachte die Scharmeder jedoch beängstigend nah an den Rückstand: Der letzte langer Ball des Gegners kam ungehindert durch und der schnelle Salzkottener Sturm überrannte die Abwehr völlig. Torwart David Kirchhoff ließ sich von der 1-gegen-2 Situation nicht verunsichern und rettete die Mannschaft heroisch vor dem deprimierenden 2:1 Nachteil zur Pause.

Die zweite Halbzeit begann damit, dass Julian Fricke kurz nach dem Anstoß den letzten Mann der gegnerischen Abwehr um das Leder erleichterte, allein aufs Tor zulief und mit einer beachtlichen Selbstverständlichkeit zum 1:2 einnetzte – ein Spielzug, den Fricke bereits in mehreren der letzten Spiele erfolgreich und oft spielentscheidend abgeliefert hat und der sich langsam zu seinem Markenzeichen zu entwickeln scheint.
Durch einen unglücklich von der Scharmeder Abwehr in den Fünfmeterraum verlängerten Freistoß konnten die Salzkottener zwar nochmals ausgleichen, bereits eine Minute später gelang dem nun seit vier Spielen fortlaufenden Torschützen Matthias Wieland jedoch ein traumhaftes Kopfballtor nach Flanke von Christoph Salmen, sodass die Concorden wieder in Führung lagen.
Weitere zwei Minuten später konnte Link-Außen Thomas Rudolph das Spiel zum 2:4 beschließen, indem er sich auf der Außenbahn durchsetzte, in die Mitte abbog und den Ball mit der Picke erschreckend präzise ins lange Eck legte.
Ohne an Hitzigkeit zu verlieren, spielten sich die letzten 20 Minuten langsamer herunter und es blieb beim 2:4 Endstand.

Nachdem der SCC II nun sagenhafte neun Siege aus den bisherigen elf Spielen der Rückrunde holen konnte, ist das Ende der Saison nur noch zwei Spiele entfernt – oder wie es die Concorden planen: 6 Punkte!





14.05.2018 7:42:01
Verfasser: LukasBergemann


Reserve festigt zweiten Platz

Sechs Torschützen in Wewelsburg


Zum viertletzten Spiel der Saison traf der SCC II am Sonntagmittag auf die SG Wewelsburg/Ahden II. Gegen den Dreizehntplatzierten gingen die Concorden als klarer Favorit in die Partie, dennoch hielt der Gastgeber die erste halbe Stunde gut dagegen. Abgesehen von einem frühen Tor von Christoph Salmen schienen die Scharmeder noch nicht ganz warmgespielt zu sein: Die einfachen Pässe wurden oft abgelehnt, zugusten von Versuchen, über lange Bälle schöne Spielzüge aufzubauen, was zunächst nicht jedes Mal gelingen wollte. Vorne und im Mittelfeld bauten die Grün-Schwarzen viel Druck auf und ließen dem Gegner kaum Platz zum Spielen. Daraus entwickelten sich oft auch spontane Balleroberungen, wie in der 34. Minute, als Matthias Wieland einen Pass nahe dem Strafraum unterbrach, sich den Ball einmal vorlegte und den herauskommenden Torwart zum 0:2 überspielte.

Von hier an zeigten sich die Concorden wieder in ihrer alten Form und spielten ein ruhigeres Spiel mit sauberen Pässen und hohem Ballbesitzanteil. Konditionell klar überlegen, erarbeiteten sich die Scharmeder eine rekordverdächtig hohe Anzahl an Chancen, die trotz erneut verbesserungswürdiger Verwertungsquote in vier weiteren Toren resultierten. Im einzelnen trafen Maher Haji per Kopf, Robin Güniker und Julian Fricke im Abstand von 2 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit, und Jonas Hagen flach ins Eck zum 0:6.
Da die letzte Flanke der SG von der SCC Abwehr unglücklich verlängert wurde, kam der Gastgeber noch an seinen Ehrentreffer; das Ergebnis fiel mit 1:6 trotzdem noch sehr deutlich aus.

Die drei Punkte legen eine gute Basis für die Verteidigung des zweiten Platzes. Für den Rest der Saison hat sich die Mannschaft bereits vorgenommen, nicht den Punkteabstand zu den Verfolgern zu kalkulieren, sondern sich ganz auf das Gewinnen ihrer eigenen Spiele zu konzentrieren!





06.05.2018 16:32:06
Verfasser: LukasBergemann


Vorzeitiger Klassenerhalt gesichert

SCC gewinnt auch in Marienloh


Am gestrigen Mittwoch musste unsere 1. Mannschaft im verlegten Spiel gegen die Zweitvertretung vom SV Marienloh antreten. Durch Niederlagen der unter dem SCC stehenden Mannschaften war bereits seit vergangenem Sonntag der vorzeitige Klassenerhalt nun auch rechnerisch perfekt, egal wie die Paderborner Vereine in der Bezirksliga abschneiden.

Der SCC kam gut in die Partie und nutzte die erste gute Gelegenheit durch den als falsche Neun agierenden Stefan Klüner, der den SV-Torwart auf dem falschen Fuß erwischte und per Dropkick aus großer Entfernung zur 1:0-Führung traf (7.). Nur gut fünf Minuten später konnte der SCC erneut scoren, nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld konnte David Joachim frei auf den gegnerischen Torwart zulaufen und traf im zweiten Anlauf zum 2:0. Im weiteren Spielverlauf kamen beide Mannschaften noch zu besten Möglichkeiten. Auf Seiten des SCC konnte unter anderem Schlussmann Marcel Spielmann mit guten Paraden einen Gegentreffer vor der Pause verhindern.

Der zweite Durchgang begann äußerst ungünstig. Nach nur wenigen Sekunden traf der Gastgeber per abgefälschten Distanzschuss zum Anschlusstreffer. Für die Entscheidung sorgten dann die beiden Torschützen aus der ersten Halbzeit. Nach einem Lauf bis zur Grundlinie durch David Joachim legte dieser, wie von Trainer Hochrein gefordert, in den Rückraum der Abwehr wo Stefan Klüner freistand und die alte Führung wiederherstellte (60.).

Tore sollten bis zum Schlusspfiff keine mehr fallen, dies dachte sich wohl auch der Schiedsrichter, der ein Tor von Rüdiger Düsterhaus nach angeblichem Stürmerfoul am gegnerischen Torwart zurückpfiff. So blieb es beim 1:3-Auswärtserfolg der den SCC wieder in der Tabelle auf Platz 7 klettern lässt und das Punktekonto auf 35 erhöht. Das nächste Spiel findet erst am 13. Mai auswärts in Sennelager statt. Am kommenden Sonntag hat unsere 1. Mannschaft spielfrei.





03.05.2018 22:57:32
Verfasser: SimonRoehren


Nachholspiel gegen Marienloh

Erste mal wieder auf Kunstrasen


Das vom Wochenende auf den heutigen Mittwoch gelegte Spiel gegen den SV Marienloh II ist eine weitere Gelegenheit für die Concorden Punkte zu sammeln. Die letzten 4 Spiele sollen noch einmal positiv gestaltet werden, so dass der zur Zeit gute Mittelfeldplatz gehalten werden kann. Der SV Marienloh II ist ein Gegner aus der unteren Tabellenregion und auf jeden Fall schlagbar. Das zeigt auch das Hinspiel, welches mit 6:3 gewonnen werden konnte.

Trotzdem zeigten die Concorden in der Vergangenheit immer wieder mäßige Leistungen auf dem ungeliebten Kunstrasen. Das soll sich heute ändern und die Punkte sollen wieder mit nach Scharmede genommen werden. Mit einer gut strukturierten Defensivleistung und einer effizienten Offensive kann dieses Unterfangen sicherlich realisiert werden. Anstoß ist heute um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Marienloh.





02.05.2018 17:50:10
Verfasser: JanTaschner


Reserve erleichtert Büren um zweiten Platz

Comeback im Topspiel


Der SCC II traf am Sonntag mit selbstbewusster Elf und stark besetzter Auswechselbank auf ihren Rivalen SV 21 Büren II, der zu diesem Zeitpunkt auf dem zweiten Tabellenplatz rangierte. Nur einen Punkt dahinter im Windschatten lauernd hatten die Scharmeder hier die Möglichkeit, den SV hinter sich zu lassen und den Traum vom Vizemeister am Leben zu erhalten.

Die Concorden waren sich durchaus bewusst, dass sie sich für den angepeilten Sieg auf allen Positionen von ihrer besten Seite zeigen mussten – sie starteten mit einer stabilen Defensive, die auf dem Platz für viel Vertrauen sorgte, einem ballsicheren Mittelfeld, das den Grün-Schwarzen so viel Kontrolle über das Spiel gab wie bisher erst selten, und einem schnellen Sturm, der dem Gegner mehrfach zeigte, dass zu offensive Aufstellungen sofort aggressiv bestraft werden. Dadurch bewiesen die Scharmeder in der ersten Halbzeit, dass sie der gegnerischen Mannschaft spielerisch ebenbürtig sind. Während der Gastgeber viel über lange Flanken versuchte, verlegte sich die Scharmeder Elf eher auf Dribbling und kurze Doppelpässe. Eine frühe Führung gelang beinahe durch einen beachtlichen Schuss von Philipp Hanke aus 20 Metern mit dem "schwachen" linken Fuß, der unglücklicherweise nur die Latte fand. Einziger Kritikpunkt für unsere Reserve waren vereinzelte Fehlpässe direkt in die Beine der Gegenspieler, in der 43. Minute leider mit schweren Folgen: Die Bürener nahmen das Geschenk der Concorden in der grün-schwarzen Hälfte dankend an und verwandelten zum 1:0.

Mit dem Rückstand auf der Brust knickten die Concorden in der zweiten Halbzeit jedoch keinesfalls ein, sondern legten spielerisch nochmal nach. Die Bürener Verteidigung wurde konsequent angelaufen und ihre langen Bälle wurden im Mittelfeld abgefangen, der SV kam kaum noch aus seiner eigenen Hälfte heraus. Der SCC – nun deutlich am Drücker – erarbeitete sich mehr gute Chancen, aber anscheinend nur, um den Zuschauern wieder in Erinnerung zu rufen, dass es sich um ein Kreisliga-C Spiel handelt. Zwischen dem Abschluss ins Aus vorbei am leerem Tor, Querpassabseits nach Ausspielen des letzten Mannes, und dem Schuss in die Sterne aus 5 Metern wurde eine vortreffliche Auswahl der beliebtesten Klassiker geboten.
Nachdem all die sicheren und einfachen Chancen vergeben worden waren, war es ein Freistoß von Lukas Heggemann, der ansehnlich in den hinteren Strafraum glitt, dort von Matthias Wieland per Kopfball verwertet wurde und die Scharmeder zum Ausgleich führte.
Von hier an stellten sich die Gastgeber defensiver auf, während die Concorden ihren Ballbesitzanteil weiter ausbauten. Auch die flachen Pässe der Bürener wurden nun immer öfter unterbrochen und abgelaufen. Besonders Julian Fricke pirschte sich wiederholt an gegnerische Mittelfeldspieler an und schnappte sich einen Ball nach dem anderen, um dann mit hoher Geschwindigkeit an der völlig überrumpelten Abwehr vorbei aufs Tor zuzulaufen. In der 78. Spielminute stand ihm nur noch der Torwart im Weg, der aus seinem Kasten herauskam, aber angesichts eines einwandfreien Lupfers von Fricke nur noch hinter sich greifen durfte.
Mit dem 1:2 Spielstand gab sich die Scharmeder Elf zufrieden und spielte die restlichen Minuten runter, ohne dem Gegner noch eine Chance für den späten Ausgleich zu geben.

Dass unsere Reserve ein Spiel nach frühem Rückstand noch drehen und für sich entscheiden konnte, ist bereits einige Zeit her, umso erfreulicher ist es, dass es dabei um eine derart wichtige Partie geht. Ob der frisch erreichte und wohlverdiente zweite Platz nun verteidigt werden kann, wird sich wohl erst nach den ausstehenden vier Spielen zeigen. Sicher ist aber jetzt schon, dass es ein spannender Kampf um jeden einzelnen Punkt werden wird!





30.04.2018 7:56:59
Verfasser: LukasBergemann


Pfingstsportfest vom 18.-20. Mai

Fußballabteilung freut sich auf zahlreiche Besucher




23.04.2018 11:26:32
Verfasser: SimonRoehren


1. Mannschaft unterliegt SC RW Verne

Chancenverwertung verhindert Punktgewinn


Bei hohen Temperaturen ging es für unsere 1. Mannschaft am gestrigen Sonntag gegen den SC RW Verne. Nach den guten Leistungen aus den Vorwochen und dem Sieg im Nachholspiel in Salzkotten wollte die Hochrein-Elf auch gegen Verne wieder für Punkte in Frage kommen.

Der aktuell Vierte der Kreisliga A zeigt jedoch von Beginn an seine Offensivstärke. Bereits in den ersten Minuten hatten die grün-schwarzen Glück, dass die Verner sich nicht mit einem frühen Tor belohnten. In Folge kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die besten SCC-Chancen konnten durch Stefan Klüner und Benedikt Ball leider nicht genutzt werden. Auch die Gäste drängten weiterhin auf ein eigenes Tor, blieben bis zur Pause allerdings auch erfolglos.

Nach der Pause wurden die Chancen auf beiden Seiten weniger, mit Sicherheit auch verschuldet durch das kräfteraubende Wetter. Verne blieb jedoch die taktangebende Mannschaft und konnte sich in der 60. Minute mit dem 1:0 belohnen. Unsere 1. Mannschaft war zum Ende der Partie fast ausschließlich nach Standards gefährlich, nutzte die sich bietenden Gelegenheiten jedoch nicht. Die beste Chance von Phillip Hanke fand leider nur die Latte.

Am Ende gingen die Punkte verdient an den Gast aus Verne, der über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft war. Aber auch ein Punktgewinn war in Hinblick auf die Vielzahl der eigenen Torchancen für die Concordia durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.





23.04.2018 11:16:42
Verfasser: SimonRoehren



Nach einer News suchen über den Titel:

Wechseln zu: