SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • VfB Salzkotten - SG I 0:2

    • Derbysieg zum Abschluss

      Dank an das Ehrenamt im Mittelpunkt

      Vor dem Anpfiff zum letzten Spiel vor der Winterpause stand eine gemeinsame Aktion des VfB Salzkotten und der SG I im Vordergrund. Beide Mannschaften bedankten sich beim Schiedsrichter Jürgen Kahler, der wie viele andere das Schiedsrichteramt ausüben und somit den Spielbetrieb von Woche zu Woche möglich machen. Als Anerkennung für diese Tätigkeit haben die beiden Kapitäne als kleine Aufmerksamkeit ein paar Köstlichkeiten übergeben.

      Im Anschluss ging es im Sälzerderby dann aber für beide Mannschaften um einen guten Abschluss sowie drei wichtige Punkte vor der Winterpause. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte die SG in Person von Toptorjäger Julian Votsmeier kurz vor dem Pausenpfiff, nach Vorarbeit von Marius Schaffer, zum 1:0 vollstrecken.
      Nach der Pause gelang es dem kurz zuvor eingewechselten Joel Feudjieu auf 2:0 zu erhöhen. Trotz Schlussoffensive des VfB blieb es beim 2:0-Auswärtserfolg für unsere SG. 

      Mit 42 Punkten aus 19 Spielen und Platz 3 in der Tabelle verabschiedet sich damit die SG I in die verdiente Winterpause.
      Die 1. Mannschaft bedankt sich zum Abshluss bei den vielen Zuschauern, die über die gesamte Hinrunde, zahlreich bei Heim- und Auswärtsspielen anwesend waren.
      Nur die SG! 

      Weiter lesen...

    • SG I - Wewelsb./Ahden 2:1

    • SG I bleibt oben dran

      Drei Punkte trotz schwacher Leistung

      Bereits am gestrigen Samstag war die SG I im letzten Heimspiel in 2019 gegen die SG Wewelsburg/Ahden gefordert. Die Elf von Trainer Rocker konnte sich von Beginn an mehr Spielanteile und Chancen herausspielen, blieb aber lange ohne Torerfolg. Einen Abschluss von Frank Hupe, der nur den Pfosten traf, stocherte Simon Röhren aus kurzer Distanz dann doch noch zur 1:0-Halbzeitführung über die Linie (44.).

      Nach der Pause entwickelte sich das Spiel aus Sicht der SG aber komplett in die falsche Richtung. So machte man den Gast stark und lud diese zu vielen Chancen ein. Es kam wie es kommen musste und Wewelsburg/Ahden gelang der verdiente Ausgleich (80.). Danach war der Gast sogar näher am Siegtreffer als unsere 1. Mannschaft. Der Lucky Punsch sollte dann aber trotz der schwachen zweiten Hälfte doch unserer SG gelingen. Nach einem scharf getretenen Freistoß traf Julian Votsmeier nur den Pfosten, der eingewechselte Patrick Kana traf dann aus dem Gewühl zum umjubelten 2:1-Endstand (90. +3).

      Am Ende definitiv ein mehr als glücklicher Sieg für unsere 1. Mannschaft, für die insbesondere im zweiten Durchgang nicht viel zusammen lief. Nun heißt es Mund abputzen und noch einmal auf das letzte Spiel in 2019 am kommenden Sonntag in Salzkotten fokussieren, um auch dort drei Punkte auf das Punktekonto packen zu können.

      Weiter lesen...

    • SG III - VfB 1910 Salzkotten II 1:2

    • Dritte bringt Büren zum Zeitspiel

      Knappe Niederlage gegen Salzkotten

      Am vorletzten Sonntag hatte die SG III ihr erstes Spiel der Rückrunde zu bestreiten. Es ging ausgerechnet direkt gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV 21 Büren II, damit war die Favoritenrolle schon mal geklärt. Aber unsere Dritte nahm sich vor, mit einer sehr defensiven Aufstellung mit Fünferkette den Gastgeber so gut wie möglich in seinem Spiel zu stören. Und das funktionierte sogar besser als erwartet: Zu Beginn der Partie konnte die SG problemlos mithalten, Chancen gab es auf beiden Seiten, zunächst aber erfolglos. Doch dann erhöhten die Bürener ihr Tempo, übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und konnten sich immer wieder von den Scharmedern/Thülern lösen, um zu Abschlüssen zu kommen. Dadurch gelangen ihnen innerhalb von 23 Minuten fünf Tore und es schien als wäre alles gelaufen.

      Doch unsere Dritte gab trotz exzessivem Rückstand nicht auf, sondern mobilisierte nochmal alle Reserven. Und so verkürzten Stephan Szesny (80.), Benjamin Großert (83.) und Jaan Scholz (87.) auf 5:3!

      Auch wenn es letztlich nicht für einen Punktgewinn reichte, konnte die SG aus dem beachtlichen Comeback viel Selbstvertrauen schöpfen. Und dass der etwas überrumpelte Gastgeber sich am Ende sogar darauf verlegte, nur noch die Uhr herunterzuspielen ist eine weitere Bestätigung für die Top-Leistung!

       

      Weniger gut lief es am vergangenen Sonntag: Beim Heimspiel gegen den VfB Salzkotten II mit nostalgischer Atmosphäre auf dem alten Sportplatz in Scharmede stand die Dritte vor einem weiteren schwierigen Spiel. Gegen die Salzkottener hatte man bereits das Hinspiel nach früher Führung aus der Hand gegeben und verloren. Und auch das Rückspiel lief nicht viel anders. Die SG konnte durch ein Kopfballtor von Mario Knab in Führung gehen, aber die letzten 20 Spielminuten einfach nicht mehr mithalten. Durch ihren weit überlegenen Ballbesitzanteil hatten die Gäste zum Ende hin einen wichtigen Konditionsvorteil und erliefen sich immer mehr Chancen.

      So war es zwar ärgerlich, aber definitiv nicht unverdient, dass der Gegner den Spielstand kurz vor Schluss noch zum 1:2 drehen konnte und die SG sich mit leeren Händen in die Winterpause verabschieden muss - aber nicht, bevor bei Mannschaftsabend, Weihnachtsmarktbesuch und Vereinsweihnachtsfeier das Jahr ausklingen gelassen wurde!

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Alle News


SG I verbucht Auswärtssieg in Büren

1. Mannschaft holt ersten Sieg der noch jungen Saison


Das heutige Auswärtspiel beim SV 21 Büren konnte die Mannschaft von Trainer Willi Rocker verdient mit 4:3 für sich entscheiden.

Nachdem Patrick Kana bereits in der 1. Minute am Pfosten scheiterte, startete das Spiel für die SG denkbar schlecht. Bereits nach 3 Minuten lag man mit 1:0 in Rückstand. In der 30. Minute dann sogar das 2:0 nach einem Freistoß. Doch nur drei Zeigerumdrehungen später konnte die SG die Überlegenheit erstmals in etwas zählbares ummünzen und es klingelte im Bürener Tor. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite der SG war ein Bürener Spieler zur Stelle und traf ins eigene Netz.
Und es kam noch besser. In der 45. Minute traf Patrick Temborius mit einem wunderbaren 20 Meter Schuss zum hoch verdienten Ausgleich. Nur Sekunden vor der Halbzeit, perfekter Zeitpunkt für ein Traumtor. 

In der 2. Halbzeit konnten die Jungs vom Stangenweg dann in der 53. und 65. Minute den Spielstand auf 4:2 ausbauen. Markus Nowak per direktem Freistoß sowie Joel Feudijeu trafen zur Freude der mitgereisten Fans. Kurz vor Ende kam Büren nochmal durch einen Elfmeter auf 3:4 heran.

Jubel und auch Erleichterung nach dem Abpfiff im Lager der SG. Ein hoch verdienter Sieg und die damit verbundene 3 Punkte waren eingefahren. Nächste Woche gastiert der VfB Salzkotten zum Derby am Stangenweg auf dem Sportplatz in Thüle. 





19.08.2019 17:12:21
Verfasser: SimonRoehren


SG I will ersten Sieg in Büren

SG II und SG III ebenfalls auswärts gefordert


Am 2. Spieltag stehen für alle drei Mannschaften der SG Auswärtsspiele auf den Programm. Während unsere 2. Mannschaft als Tabellenführer nach dem ersten Spieltag nach Ostenland reist, wollen die SG I in Büren sowie die SG III in Salzkotten die ersten Punkte einfahren.





15.08.2019 22:40:12
Verfasser: SimonRoehren


Unverdiente Niederlage für die Jungs der SG I

Meisterschaftsfavorit TSV Wewer siegt mit 2:1


Zum Auftakt in die neue Saison 19/20 präsentierte sich die 1. Mannschaft der SG gegen den TSV Wewer absolut auf Augenhöhe. Trainer Wili Rocker hatte seine Jungs super eingestellt, man war von Beginn an im Spiel.
Der Gast ging in der 24. Minute nach einer Freistossflanke mit 1:0 in Führung. Doch die SG steckte nicht auf und kam durch Marius Kürpick in der 38. Minute zum verdienten Ausgleich.
Eine der entscheidenen Szenen dann in der 42. Spielminute. Angreifer Julian Votsmeier eroberte außerhalb des Strafraumes den Ball gegen den Schlussmann vom TSV Wewer. Dieser wusste sich nur durch ein Foul zu helfen. Doch Votsmeier spitzelte den Ball noch zu Joel Feudijeu. Dieser machte sich auf den Weg auf das Tor, welches nur noch von einem Feldspieler bewacht wurde. Zum Unmut aller Spieler und Zuschauer, in der gut gefüllten qwellcode_arena, pfiff der Schiedsrichter das Foul gegen Votsmeier und ließ den Vorteil nicht laufen. Schade.

Als sich alle Spieler und Zuschauer schon mit dem leistungsgerechten Unentschieden abgefunden hatten kam Wewer noch ein letztes Mal vor das Tor und traf zum unverdienten Siegtreffer.

Trotzdem gilt es der 1. Mannschaft der SG Scharmede/Thüle ein Kompliment für die super Leistung zu machen. Starke 90 Minuten gegen den Favoriten aus Wewer machen Hoffnung auf die nächen Wochen.

Nächste Woche geht’s für die SG Scharmede/Thüle nach Büren.



15.08.2019 22:33:02
Verfasser: SimonRoehren


Saisonstart für die Seniorenmannschaften

Super-Heimspiel-Sonntag in Scharmede


Für unsere drei Seniorenmannschaften stehen am Sonntag die ersten Saisonspielen an. Diese finden alle nacheinander in der qwellcode_arena statt. Für reichlich Unterhaltung und hoffentlich guten Fußball sollte also gesorgt sein:





09.08.2019 13:39:31
Verfasser: SimonRoehren


Sälzer-Stadtmeisterschaften in Thüle

SG I und II im Einsatz


Da der VfL Thüle in diesem Jahr Ausrichter der Salzkottener Stadtmeisterschaften ist, dürfen von der SG gleich zwei Mannschaften ins Rennen geschickt werden. Den Anfang macht die 2. Mannschaft am morgigen Mittwoch um 18:00 Uhr gegen den A-Ligisten vom VfB Salzkotten. Zwar wird der Gast aus Salzkotten als Favorit in die Partie gehen, doch die neu formierte 2. Mannschaft der SG möchte dem VfB ein Beinchen stellen und wird alles geben um auch am Freitag bei der Endrunde dabei zu sein.
Im Anschluss wird auch unsere 1. Mannschaft um 19:45 Uhr ins Geschehen eingreifen und spielt in der 1. Runde der Stadtmeisterschaften auf den B-Ligisten VfB Holsen. Für die Elf von Trainer Rocker zählt nur ein Sieg, um bei den Heim-Stadtmeisterschaften auch am Tag der Endrunde noch im Rennen zu sein. Zudem möchte man seine weiße Weste der Vorbereitung wahren, denn bisher konnte die SG I alle Testspiele gewinnen. Zu unterschätzen ist der Gegner aus Holsen jedoch definitiv nicht. Parallel zu den beiden Spielen unserer beiden Mannschaften finden zudem zwei weitere Partien statt:

Vorrunde - 31.07.2019, 18:00 Uhr:

SG Scharmede/Thüle II – VfB Salzkotten

TSV Tudorf – RW Verne

19:45 Uhr

SG Scharmede/ Thüle I – VfB Holsen

SG Verlar/Mantinghausen – SV Upsprunge

Halbfinale - 02.08.2019, 18:00 Uhr:

Sieger Spiel 4 – Sieger 1

Sieger Spiel 3 – Sieger 2

Endspiel ca 19:45 Uhr



30.07.2019 22:14:30
Verfasser: SimonRoehren


Pflichtspieldebüt für neue SG

Pokalspiel gegen Africa United Paderborn


Nach der wiederholten Pokalauslosung steht am kommenden Samstag nicht der zunächst zugeloste Bezirksligist vom SCV Neuenbeken, sondern der C-Ligist Africa United Paderborn auf dem Programm. Nach vier erfolgreichen Testspielen der neu gebildeten SG wartet nun das erste Pflichtspiel gegen den eher unbekannten Verein aus Paderborn.

Auf Grund der Klassendifferenz geht unsere 1. Mannschaft als Favorit in dieses Spiel und möchte selbstverständlich auch in die 2. Pokalrunde einziehen, um dann hoffentlich im Anschluss auf dem Libori-Fest gemeinsam feiern zu können.

Anstoß ist am Samstag um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Thüle.





25.07.2019 19:50:14
Verfasser: SimonRoehren


DLV-Lauf- und Walkingabzeichen 2019

SC Concordia Scharmede vergibt 35 Laufabzeichen und 7 Walkingabzeichen




Am Samstag, den 06.07.2019 gingen beim SC Concordia Scharmede 36 Läufer/innen und 7 Walker/innen an den Start um das DLV-Lauf- bzw. Walkingabzeichen in den verschiedenen Leistungsklassen zu erwerben. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in den Stufen 30 – 120 Min gelaufen/gewalkt, wobei alle 30 Minuten die Teilnehmer mit einer Erfrischung gestärkt wurden. Danach ging es dann sofort wieder auf die Strecke, die in vier verschiedene Runden um Scharmede aufgeteilt war. Die Urkundenübergabe erfolgte dann in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Das Laufabzeichen für 30 Minuten erwarben: Michel Baurichter, Benni Strake, Markus Strake, Jakob Neumann, Tabea Klaus, Carina Stöber, Sonja Klaus, Monika Rupp und Hans Gansel.
Für 60 Minuten: Stefan Strake, Gerlinde Lücking, Ute Simon, Regina Strake, Martin Neumann, Ramona Joachim, Paul Krane-Naumann, Josef Heimann, Leo Heimann, Angelika Schmitt, Mechthild Eikel und Gaby Henkemeier.
Für 90 Minuten: Daniel Klaus und Christian Heimann.
Für 120 Minuten: Raphaela Baurichter, Lutz Kannenberg, Anja Neumann, Elias Neumann, Eva Lönne, Lod Klaus, Jens Pleines, André Rossig, Katja Engelkemeier, Harald Rupp, Heike Apelmeier und Peter Schmitt.

Das Walkingabzeichen für 30 Minuten erwarben: Ute Simon und Simon Strake.
Für 60 Minuten: Monika Rupp und Elisabeth Naumann.
Für 120 Minuten: Claudia Vösgen, Peter Schal und Hubert Henkemeier.



07.07.2019 20:31:56
Verfasser: MonikaRupp


Rückblick Höhner-Konzert

Pressestimmen




Stellvertretend zu den vielen positiven Rückmeldungen zum Höhner-Konzert hier die Links zu den Pressebeiträgen 

vom Stadtfernsehen Salzkotten Sälzer.TV:

Höhner begeistern in Scharmede - YouTube

und zur Neuen Westfälischen:

 Die Höhner halten in Scharmede die Welt an - nw.de



06.07.2019 17:12:45
Verfasser: uwehennigfeld


Erfolgreiche Tennissaison noch nicht zu Ende

Aufstiegsspiele der 1.Herren und Damen 40


Nach dem Ende der regulären Ligaspiele haben dieses Jahr gleich drei Mannschaften der Tennisabteilung die Chance auf den Aufstieg. Die Herren 55 konnten bereits ungeschlagen, ohne auch nur ein einziges Match zu verlieren, den Aufstieg klarmachen. Zudem haben die Damen 40 die Möglichkeit am 20.07.19 um 11 Uhr gegen den TV Rot-Weiß Höxter in die Bezirksklasse aufzusteigen. Den Schlusspunkt setzen unsere 1.Herren mit dem Aufstiegsspiel am 31.08.19 um 14 Uhr gegen TC GW Dringenberg. Bislang unbesiegt wollen sie ihre Serie fortsetzen und den Aufstieg in die Kreisliga perfekt machen. Beide Aufstiegsspiele finden auf der Tennisanlage in Scharmede statt und wir würden uns über zahlreiche Unterstützer auf der Anlage freuen.



04.07.2019 22:53:24
Verfasser: NikoBietz


Höhner-Konzert am 29.06.2019

Besucherinformationen: Parkplätze & Sicherheitshinweise




Liebe Besucher des Höhner-Konzerts,

 

wir freuen uns Sie beim Höhner-Konzert zum 100-jährigen Bestehen des SC Concordia Scharmede 1919 e.V. auf dem alten Sportplatz an der Schützenhalle am 29.06. ab 18:00 Uhr begrüßen zu dürfen.
Wir hoffen auf bestes Sommerwetter damit die Veranstaltung ein rundum gelungenes Erlebnis wird. Für Ihr leibliches Wohl stehen verschiedene Ess- und Getränkestände auf dem Konzertgelände.

 

Anfahrtshinweise:

Das Konzert findet auf dem alten Sportplatz „An der Schützenhalle“ im Zentrum von Scharmede statt.

 

..mit dem PKW:
Im Bereich an der Schützenhalle ist kein Parken mit dem PKW möglich – bitte meiden Sie diesen Bereich.
In der untenstehenden Karte (auch als PDF im Download-Bereich: 
https://concordiascharmede.de/Sonstiges/download.php ) sind die Parkzonen ausgewiesen. Hier werden Sie von Einweisern vor Ort unterstützt. Von allen Parkzonen aus ist das Konzertgelände fußläufig in wenigen Minuten erreichbar.

 

..mit dem Rad:
Fahrräder können unmittelbar am Konzertgelände abgestellt werden.

 

..mit der Bahn:
Das Konzertgelände ist vom Bahnhof-Scharmede in ca. 15 Minuten fußläufig erreichbar.

 

Bitte beachten Sie folgende Sicherheitshinweise:

Es ist verboten von der Veranstaltung Ton-, Film- oder Videoaufnahmen zu machen.
Bitte keine Kameras mit Tele- oder Zoomobjektiv mitbringen.
Das Mitbringen von Waffen, Feuerwerkskörpern, Glasflaschen, Dosen und Plastikbehältern ist verboten.
Ebenfalls verboten sind pyrotechnische Gegenstände, Stöcke und Stangen für Banner, Rucksäcke, Stühle und Stockschirme.
Sprühfarbe, Parfüms und Haarspray sind ebenfalls verboten.

 

Erlaubt sind Taschen bis max. DIN A 4 Größe, ebenso Smartphones.

 

Alle Taschen werden vom Sicherheitsdienst kontrolliert.

 

Beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit – Ein Wiedereinlass ist nicht mehr möglich.





23.06.2019 11:00:34
Verfasser: uwehennigfeld



Nach einer News suchen über den Titel:

Wechseln zu: