SC Concordia Scharmede 1919 e.V.
"Gemeinschaft leben und fit dabei bleiben"
  • Save The Date
  • Suche
  • Neuer Sportplatz
  • Spender
  • Ergebnisse
    • SCC I - Hövelhofer SV II 1:1

    • Erste startet mit Punkteteilung

      Hagelschauer sorgt für Spielunterbrechung

      Nachdem das erste Saisonspiel am vergangenen Wochenende dem Wetter zum Opfer gefallen war, stand auch das heutige Spiel gegen die Zweitvertretung des Hövelhofer SV lange auf der Kippe. Schlussendlich ließ der Platz ein Spiel jedoch zu.  

      Unbeeindruckt von einer durchwachsenen Vorbereitung startete unsere 1. Mannschaft druckvoll und ging bereits nach fünf Minuten nach einem schnellen Gegenangriff über die linke Seite durch Stefan Klüner mit 1:0 in Führung. Doch auch der favorisierte Gast aus Hövelhof konnte früh offensive Akzente setzen. Nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum konnte die SCC-Defensive nicht entscheidend klären. Dies nutzte der Gast durch einen Flachschuss von der Strafraumkante zum 1:1-Ausgleich (12.). In der Folge kamen beide Mannschaften nur noch zu Halbchancen die allesamt nicht das Ziel fanden. Das letzte Highlight der ersten Halbzeit war dann ein Hagelschauer, der für eine 10-minütige Unterbrechung sorgte.

      Nach der Pause gaben sich die grün-schwarzen nicht mit dem Punkt zufrieden. Das leichte spielerische Übergewicht sowie die etlichen Standardsituationen konnten jedoch nicht zur erneuten Führung genutzt werden. Auf der anderen Seite konnte auch der Gast immer wieder Nadelstiche setzen, kam aber auch nur selten gefährlich vor das SCC-Tor.

      Insgesamt eine verdiente Punkteteilung, mit etwas mehr Glück und Zug zum Tor wäre jedoch auch ein Sieg für unseren SCC möglich gewesen. Jedoch lässt sich auf die heutige Defensivleistung aufbauen, sodass man sich in der Rückrunde nicht verstecken muss.

      Weiter lesen...

    • SV 21 Büren II - SCC II 2:1

    • Zweite beginnt Rückrunde mit schwierigem Gegn

      2:1 Niederlage in Büren

      Nach einer dürftigen Vorbereitung mit reichlich Ausfällen ging es für den SCC II zum ersten Spiel der Rückrunde nach Büren. Der SV 21 Büren II spielt in der Tabelle ganz oben mit und galt als anspruchsvolle Herausforderungen für unsere Concorden. Zu Beginn war dies allerdings keinesfalls sichtbar. Die Scharmeder waren überwiegend am Drücker, auch wenn sie sich keine wirklichen Chancen herausspielen konnten. Einzig ein bisschen zu viel unnötiges Geschiebe von Grün-Schwarzer Seite und die dafür gegebenen Freistöße brachten das Spiel zum Wackeln. Ein früher Rückstand durch Kopfball nach Freistoß könnte gerade noch mit einer Parade von Torwart Jan Taschner verhindert werden.

      Der neutrale Spielstand wurde schließlich von Mittelfeldspieler Lukas Mede beendet, der eine hohe Flanke im Strafraum direkt mit dem Kopf nahm und den Bürener Torwart zum 0:1 tunnelte. Den Aufschwung des Moments konnten die Concorden jedoch nicht richtig nutzen. Stattdessen ließen sie den Gastgeber mehr und mehr Druck aufbauen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang dem SV eine Flanke in den Strafraum, wo sich der Stürmer gegen zwei Scharmeder Verteidiger durchsetzte und den Ball mit dem Kopf in die Ecke des Tores beförderte - es ging mit 1:1 in die Kabinen.

      In der zweiten Hälfte wollte unserer Reserve kein richtiger Einstieg gelingen, die Bürener zeigten sich als die deutlich bessere Mannschaft. Einen Führungstreffer konnten sie aber erst spät vorweisen: Nach einem abgewehrten Freistoß kullerte der Ball zufällig im Scharmeder Strafraum herum, konnte nicht ordentlich geklärt werden und wurde schließlich aus wenigen Metern stumpf ins Netz geschlagen. Ein ärgerlicher, aber nicht unverdienter und letztlich absehbarer Treffer.
      Obwohl die Scharmeder in den letzten Minuten nochmal alles nach vorn warfen und Hoffnung auf den Ausgleich machten, blieb es schließlich beim 2:1 und man musste ohne Punkt die Heimreise antreten.

      Weiter lesen...

    • VfB Salzkotten II - SCC II 1:3

    • Reserve siegreich gegen Salzkotten

      Drei Punkte im letzten Spiel des Jahres

      Sein letztes Meisterschaftsspiel dieses Jahres hatte der SCC II im Hederauenstadion zu absolvieren. Aus der Vergangenheit hatte man Spiele gegen die Salzkottener Mannschaft als hart umkämpft in Erinnerung. Das schlechte Wetter sorgte zudem für einen etwas matschigen Rasen, man rechnete also mit einer anstrengenden aber durchaus gewinnbaren Partie.
      Die Concorden begannen die erste Halbzeit mit großem Ballbesitzanteil. Die Salzkottener kamen kaum durchs Mittelfeld und hatten immer wieder Schwierigkeiten, die zahlreichen Scharmeder Angriffe abzuwehren.
      So wurde Kapitän Julian Fricke in der 10. Minute so viel Platz gelassen, dass er einfach mal aus gut 25 Metern einen strammen Schuss auf den Gastgeber-Kasten losließ, der zwar vom Torwart noch erreicht wurde, aber nicht mehr festgehalten werden konnte. Ein eher unerwartetes 0:1, es brachte aber viel Ruhe in das Spiel der Grün-Schwarzen, die sich jetzt auf eine stabile Defensive konzentrierten und kaum noch den Ball abgaben.
      Kurz vor der Pause knickte der Gegner dann ein: Ein unaufmerksamer Pass in der Salzkottener Hälfte konnte von Lukas Heggemann abgelaufen werden, der daraufhin alleine aufs Tor zu ging und sicher verwandelte.

      Zu Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Concorden etwas eingeschlafen zu sein. Fehlpässen auf dem ganzen Platz gepaart mit reduzierter Laufbereitschaft gaben dem Gastgeber dringend benötigte Chancen und Räume. Ein abgefangener Abstoß der Scharmeder wurde schnell zu einer bedrohlichen Situation, ein SCC-Verteidiger rutschte in dem Matsch aus, der am Strafraum den Rasen zu imitieren versuchte, und so kam der Gegner ungehindert zum Abschluss. Ein starker Schuss überließ Torwart Jan Taschner keine Chance und verkürzte die Führung auf 1:2. Wie es unsere Reserve aber so oft macht, erwachte sie nach dem Gegentor aus ihrem Zweite-Halbzeit-Nickerchen, welches sich jedoch anhand eines deutlichen Leistungssprungs als fehlinterpretierter Power-Nap herausstellte! Denn die Concorden legten jetzt nochmal nach: Präzises Passspiel und zielgerichteter Spielaufbau verhalfen ihnen zu nicht wenigen Aktionen dicht am Tor des Gastgebers. Schließlich gelang nach lang andauernder Belagerung des Salzkottener Abwehrraumes Lukas Heggemann ein weiterer kraftvoller Schuss, der vom Torwart nicht festgehalten werden konnte, sodass die Scharmeder mit dem 1:3 wieder ihre Führung ausbauten und das Spiel sicher nach Hause bringen konnten.
      Alles in allem ein würdiger Jahresabschluss und mit den drei Punkten können sich die Concorden auch in eine wohlverdiente Winterpause verabschieden!

      Weiter lesen...

    • Alle Ergebnisse anzeigen...
  • Veranstaltungen

Alle News


Neue Ware im Fanshop

Jubiläumsschal und Tasse jetzt bestellbar


Passend zum kommenden Jubiläumsjahr gibt es neue Ware im SCC-Fanshop. Zu erwerben gibt es ab sofort einen Jubiläumsschal für 18 € und eine Jubiläumstasse - beidseitig bedruckt - für 10 € (siehe Bild).

Bestellungen können bei Ludger Klocke (mobil: 0152/29690410) abgegeben werden.





21.11.2018 19:06:08
Verfasser: SimonRoehren


Negativtrend setzt sich fort

Herbe Klatsche in Verne


Am gestrigen Sonntag gab es die nächste deutliche Niederlage für unsere 1. Mannschaft im Gastspiel in Verne. Trotz besserer Möglichkeiten sowie einer guten defensiven Struktur in der Anfangsphase die mit dem 1:0 durch Stefan Klüner (15.) belohnt wurde, musste man in Folge auf Grund individueller Fehler und fehlendem Zweikampfverhalten einen 4:1-Rückstand zur Pause hinnehmen. 
Auch in der zweiten Halbzeit gelang dem SCC der erste Treffer zum 4:2 durch David Joachim. Der Gastgeber aus Verne konnte jedoch erneut viermal nachlegen, sodass am Ende eine deutliche 8:2-Niederlage zu Buche steht. Insgesamt eine katastrophale Leistung der gesamten Mannschaft, die es dem SC Verne extrem leicht machte einen Treffer nach dem anderen zu erzielen.
Zwar beträgt der Abstand zum einzigen Abstiegsplatz noch 4 Punkte, der in Anbetracht der Leistungen aus den letzten Wochen nicht beruhigend ist. Ohne eine enorme Leistungssteigerung wird es in den beiden noch ausstehenden Spielen gegen Delbrück und Espeln sehr schwer werden, weitere Punkte zu verbuchen.



19.11.2018 19:31:48
Verfasser: SimonRoehren


The trend is your friend

Wer stößt den Bock um?


Eine alte Börsenweisheit lautet "The trend is your friend" und bedeutet, dass sich ein bestehender Trend in der Regel fortsetzten wird. Angewandt auf die letzten Ergebnisse der beiden Seniorenmannschaften von Concordia Scharmede sollte der neutrale Zuschauer keinen Cent auf einen Punktgewinn setzen. Bei der zweiten Mannschaft enttäuschte man zuletzt mit einer blutleeren Vorstellung in Haaren und bei der ersten Mannschaft verlor man klar in Tudorf. Wer von den beiden Teams kann nun zuerst den Bock umstoßen und den Negativtrend stoppen?

Die Zweite Mannschaft kann vorlegen und trifft am frühen Nachmittag auf die SG Harth/Weiberg II 9er. Im Hinspiel konnte man immerhin mit 7:1 klar gewinnen und auch im Rückspiel ist man auf dem Papier zunächst der Favorit. Doch auch gegen die SG Haaren-Helmern II war die Reserve Favorit, verlor dann jedoch klar und ohne jede Chance. Die Mannschaft von Trainerduo Brüntrup/Reller hat sich in diesem Spiel allerdings viel vorgenommen und möchte das Hinspielergebnis wiederholen. Die Zuschauer dürfen sich davon gerne selbst überzeugen, Anstoß ist am Sonntag, dem 18.11.2018 um 13:00 Uhr in der qwellcode_arena.

Die Erste Mannschaft trifft dann später auf den formstarken SC RW Verne. Gegen die Mannschaft der Stunde verlor die Erste das Hinspiel mit 5:0. Viele Argumente für einen Sieg der grün-schwarzen beim Gastspiel im Marienstadion gibt es nicht. Daher kann die Mannschaft von Trainer Jürgen Hochrein befreit aufspielen und ohne Druck in dieses Rückrundenspiel gehen. Vielleicht kann dies ein Vorteil für die Mannschaft sein, der ein Erfolgserlebnis sicherlich gut tun würde. Anstoß ist am Sonntag, dem 18.11.2018 um 14:30 Uhr in Verne.





17.11.2018 19:27:21
Verfasser: JanTaschner


Verkaufspersonal gesucht!


Liebe Concorden und Freunde des SCC,


die Fußballabteilung des SCC sucht Personal für den Verkauf von Speisen bei Heimspielen unserer Seniorenmannschaften. Bisher wurde der Verkauf durch den Vorstand sowie einiger Helfer bewältigt. Für die Zukunft (ab der Rückrunde der laufenden Saison, März 2019) wollen wir diese Aufgabe jedoch gerne abgeben. Daher suchen wir ein Verkaufsteam (idealerweise 2 Personen), die sich eigenständig um die Zubereitung (insb. Grillen) und den Verkauf von Speisen am Sportplatz der qwellcode_arena kümmern.


Die Rahmenbedingungen der Aufgaben sowie das Thema Vergütung/Umsatzbeteiligung würden wir dann gerne persönlich mit Interessierten besprechen.
Interessierte melden sich bitte bei Franz-Josef Haas (Tel: 0151/18709676).
Solltet Ihr selber kein Interesse haben, würden wir uns freuen, wenn Ihr diese Anfrage an Freunde oder Bekannte egal ob Concorde oder nicht, die Interesse haben könnten, weiterzugeben.


Mit freundlichen Grüßen,
der Vorstand der Fußballabteilung des SC Concordia Scharmede 1919 e.V.



15.11.2018 21:50:05
Verfasser: SimonRoehren


Zweite wieder punktlos

Niederlagenserie fortgeführt


Am Sonntag reiste unsere Reserve nach Haaren, um dort ihr erstes Rückrundenspiel der Saison zu absolvieren. Nach der nur knappen Niederlage gegen die starke Borchener Mannschaft letzte Woche rechnete man sich gute Chancen gegen den tabellenmäßig noch unter dem SCC II rangierenden Gastgeber aus. Die Concorden starteten daher mit einer offensiven Aufstellung und dem Ziel, früh in Führung zu gehen. Der Gegner zeigte sich jedoch stärker als erwartet, besonders im Mittelfeld wurden lange Bälle und Abstöße immer wieder mit Leichtigkeit abgefangen. Aus einem der Scharmeder Abstöße entwickelte sich direkt ein gegnerischer Konter, der Ball wurde elegant in den Rückraum vors Tor gelegt und am chancenlosen SCC Torwart vorbei ins Netz geschoben.
Die Führung der Gastgeber sollte allerdings nicht lange anhalten: Nur wenige Minuten später spielte ein gegnerischer Verteidiger einen kritischen Fehl-Rückpass an Sturmspitze Jaan Scholz, für den neben dem Torwart nur noch seine eigene Verwunderung über das unerwartete Geschenk dem Ausgleich im Wege stand – kein Problem für Scholz und die Scharmeder wieder im Spiel.
Der Rest des Spiels bestand darin, dass abwechselnd die Concorden vielversprechende Spielzüge aufbauten, schlussendlich aber an den einfachsten Pässen scheiterten, und die Gegner sich mit langen Bällen und anschließendem Durchgewühle durch die Grün-Schwarze Abwehr kämpften. Nicht selten hatten sie auch den nötigen Funken Glück in Form eines günstigen Abprallers und so klingelte es zwei weitere Male im Kasten der Concorden.
Auch in der zweiten Halbzeit wollte den Scharmedern die Wende nicht gelingen. Anstatt einen Verkürzungstreffer zu erzielen, mussten sie bereits in der 52. Minute das 4:1 einstecken. Trotz darauf folgenden guten Chancen auf beiden Seiten blieb es schlussendlich bei diesem Spielstand und unsere Reserve musste den Rasen enttäuscht verlassen.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Mannschaft wieder fängt und zu ihrem alten Niveau zurückkehrt – am besten noch vor der Unterbrechung im Winter!





13.11.2018 18:22:32
Verfasser: LukasBergemann


100 Jahre SCC

Jetzt SCC-Weihnachtsgeschenk sichern!


Liebe Concorden, Scharmeder und Freunde des SC Concordia Scharmede,

im kommenden Jahr 2019 steht das 100-jährige Jubiläum des SC Concordia Scharmede 1919 e.V. auf dem Programm. Um für die anstehenden Feierlichkeiten optimal ausgestattet zu sein verkauft der Sportverein bereits seit einiger Zeit Hoodies und T-Shirt anlässlich des Jubiläums.
Die Hoodies und T-Shirts sind auch weiterhin (jeweils in den Farben schwarz oder grau) bei Ludger Klocke und Gitti Naumann zu erwerben. Bei Interesse können die Oberteile bei den beiden o.g. Personen unter nachfolgenden Nummern bestellt werden. Wer die Hoodies bzw. T-Shirts noch bis Weihnachten haben möchte sollte diese kurzfristig bestellen:

Ludger Klocke – 0152/29690410
Gitti Naumann – 0170/4058977

Preise:
Hoodie („RUN SCC“ oder „100 Jahre SCC“) 30,00 €
Erwachsenen T-Shirt („RUN SCC“ oder „100 Jahre SCC“): 20,00 €
Kinder T-Shirt („RUN SCC“ oder „100 Jahre SCC“): 15,00 €





12.11.2018 22:33:31
Verfasser: SimonRoehren


Ärgerliche Niederlage in Tudorf

Keine Punkte trotz guter erster Halbzeit


Am vergangenen Sonntag reiste unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel beim TSV Tudorf, wo man in den vergangenen Jahren regelmäßig Punkte entführen konnte. Auch dieses Mal wollte man nicht mit leeren Händen die Rückreise antreten. Auf Grund einiger Ausfälle in der Offensive sowie der bekannten Konterstärke der Tudorfer stand man von Beginn an recht tief, lauerte aber vorne auf Unachtsamkeit der TSV-Hintermannschaft. Mit Ausnahme von zwei Distanzschüssen ließ man dem Gastgeber nur wenige Möglichkeiten in der Offensive. Auf der Gegenseite kam der SCC einige Male gefährlich vor das Tor der Gastgeber, scheiterte jedoch entweder am letzten Gegenspieler oder am Pfosten des TSV-Gehäuses. So ging es torlos in die Kabine, eine Führung für den SCC wäre zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht unverdient gewesen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Beide Mannschaften taten sich schwer zwingende Chancen herauszuspielen. Der Knackpunkt des Spiels war dann die 65. Spielminute. Nach einer Ecke konnte der TSV erneut eine Flanke in den SCC-Strafraum schlagen, die ein Gästestürmer am zweiten Pfosten zum 1:0 verwerten konnte. Der SCC riskierte in der Folge mehr und wurde schnell bestraft, nach einem Ballverlust im Spielaufbau wurde man weit aufgerückt durch den Gastgeber ausgekontert und musste das 2:0 hinnehmen (77.). Eine schwere Verletzung von Rick Düsterhaus machte diese Phase noch bitterer. Da zu diesem Zeitpunkt das Wechselkontingent bereits erschöpft war, musste die Schlussphase zudem in Unterzahl agieren. So musste man noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen, die jedoch unabhängig von der Unterzahl hätten verhindert werden können.
Am Ende wieder eine viel zu hohe Niederlage gegen einen Gegner, den man lange Zeit im Griff hatte, sich allerdings nicht mit einem Tor belohnte. Gut möglich, dass das Spiel bei eigener Führung anders gelaufen wäre. So musste man jedoch mit leeren Händen die Heimreise antreten und dem Gastgeber die Punkte überlassen. 





12.11.2018 22:16:40
Verfasser: SimonRoehren


Auswärtsspiele am Sonntag

Concorden reisen nach Tudorf und Haaren


Am kommenden Sonntag finden die nächsten Saisonspiele für unsere Seniorenmannschaften statt. Die Zweite Mannschaft bekommt es dabei mit der SG Haaren-Helmern II zu tun, während der TSV Tudorf die Erste Mannschaft empfängt. Für beide Teams ist es mal wieder an der Zeit zu punkten, allerdings sind beide Gegner alles andere als Laufkundschaft.

Die SG Haaren-Helmern II war bereits am ersten Spieltag Gegner der Reserve. Damals trennte man sich mit einem 1:1 Unentschieden, auch weil man kurz vor Schluss einen Elfmeter vergab und in der Schlussviertelstunde die Überzahl nicht nutzen konnte. Im Rückspiel will man es nun besser machen und das Spiel gewinnen.

Der Gegner steht aktuell auf dem 10. Tabellenplatz mit 12 Punkten aus 12 Spielen. Die Bilanz steht aktuell bei 3 Siegen, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 27:31. Die letzten beiden Spiele hat die SG nicht verloren. Gegen die SG Siddinghausen/Weine II gelang ein 5:0 Sieg und vom SV Upsprunge II trennte man sich remis.

Das Reserveteam von Trainerduo Brüntrup/Reller hat die letzten beiden Spiele verloren. Am kommenden Sonntag wollen die grün-schwarzen aber endlich mal wieder punkten. Gegen die SG ist ein Sieg auf jeden Fall möglich, allerdings wird dazu eine konzentrierte Leistung von Nöten sein und insbesondere in der zweiten Hälfte muss man endlich mal über die Grenzen hinausgehen und auch im Schlussspurt noch die Zweikämpfe gewinnen. Anstoß ist am Sonntag, dem 11.11.2018 um 12:00 Uhr in Haaren.

Am Nachmittag tritt die Erste Mannschaft von Concordia Scharmede in Tudorf an. Der ambitionierte A-Ligist befindet sich im Kampf um Platz 3 und will sicherlich Punkte sammeln um den Anspruch zu festigen. Für die Concorden wären allerdings die Punkte wichtig, um sich weiterhin aus dem unmittelbaren Abstiegskampf rauszuhalten.

Der TSV steht aktuell auf dem 6. Tabellenplatz mit 8 Siegen und 6 Niederlagen aus 14 Spielen. Das Torverhältnis beträgt aktuell 40:38. Die Tudorfer haben 3 Punkte Rückstand auf den SJC Hövelriege und wollen sicherlich den Abstand verringern. Torjäger Tewes vom TSV hat bereits 12 Treffer auf dem Konto und damit 3 Hütten mehr als der beste Torschütze des SCC (M. Braune). Die Zuschauer dürfen gespannt auf das Duell dieser beiden Stürmer sein.

Für die Mannschaft von Trainer Hochrein steht ein schwieriges Auswärtsspiel an. Die Tudorfer haben einen breiten Kader und können aus einer Vielzahl an Spielern die beste Elf auswählen. Die Concorden brauchen eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer stabilen Defensive, um in Tudorf zu bestehen. Mit einem guten Umschaltspiel lässt sich sicherlich die ein oder andere Torchance kreieren, welche die Offensive zu Nutzen weiß. Die Fans werden am Spielfeldrand als Unterstützung gebraucht, also auf nach Tudorf! Anstoß ist am Sonntag, dem 11.11.2018 um 14:30 Uhr in Tudorf.





09.11.2018 23:08:19
Verfasser: JanTaschner


Brenken eine Nummer zu groß

Gast entführt Punkte aus der qwellcode_arena


Nach der durchaus in der Höhe nicht zu erwartenden und enttäuschenden Niederlage in Salzkotten musste gegen den Tabellenzweiten aus Brenken eine deutliche Leistungssteigerung her um das eigene Punktekonto weiter zu füllen.

Der Gast begann sehr offensiv und versuchte frühe Ballgewinne im Scharmeder Aufbauspiel zu erzwingen. Die Concordia schaffte es aber zunächst den Gegner nicht gefährlich vor das eigene Tor zu gelangen, bis der Unparteiische nach einem taktischen Foul auf Freistoß für den Gast aus Brenken entschied. Nach einer ungewöhnlichen Variante gelang Brenken per Kopf das 1:0 (9.). In Folge konnte man den Gast wieder besser vom eigenen Tor fernhalten und selber einige Nadelstiche nach vorne setzen. Oftmals fehlte jedoch die Präzision um wirklich gefährlich zu werden. Ende der ersten Halbzeit konnten dann die Brenkener nochmals ihre Offensivstärke ausspielen und erhöhten nach einem Tor per Brustannahme (35.) sowie per Elfmeter (40.) auf 3:0.

Nach der Pause agierten die grün-schwarzen etwas offensiver und versuchten den Gegner bereits eher zu stören. Dies gelang gut und man konnte sich deutlich mehr Chancen erspielen als in der ersten Halbzeit. Brenken wiederum schaltete einen Gang herunter und beschränkte sich mit einer komfortablen Führung im Rücken im Wesentlichen aufs Kontern. Die Entscheidung fiel nach einem der angesprochenen Konter in der 65. Spielminute, den der Gegner zur 4:0-Führung nutzte. Der SCC spielte jedoch weiter mit und wollte selber noch zu Erfolgserlebnissen kommen. Dies gelang dem eingewechselten Stefen Klüner, der zum 4:1 treffen konnte (82.). In der Folge hatte der SCC noch weitere Hochkarätige Chancen auf dem Fuß bzw. Kopf, die jedoch nicht den Weg in das gegnerische Tor fanden. So blieb es bis zum Schluss ein ungefährdeter und insgesamt verdienter Sieg für den Gast vom SV Brenken, der somit weiter um den Titel in der Kreisliga A1 mitspielen. Weniger rosig sieht es für unseren SCC in der Tabelle aus. Es stehen weiterhin 14 Punkte auf der Habenseite, die derzeit Platz 11 bedeuten.       

Das nächste Spiel bestreitet unsere 1. Mannschaft am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Tudorf.



06.11.2018 7:51:09
Verfasser: SimonRoehren


Reserve punktlos trotz guter Leistung

Ärgerliches 1:0 gegen Tabellenzweiten


Am frühen Sonntagabend trat der SCC II gegen den Tabellenzweiten aus Borchen an. Dass der SC Borchen III zu Recht an der Spitze der Heimtabelle steht, zeigte sich bereits sehr früh. Die Gastgeber gaben das Tempo vor und befanden sich die meiste Zeit in Ballbesitz, der Abschluss sollte ihnen aber zunächst nicht gelingen. SCC-Torwart Jan Taschner verhinderte einige eigentlich sichere Chancen und trug das mehr als zufriedenstellende 0:0 in die Halbzeitpause. Die Concorden kamen unterdessen kaum aus der eigenen Hälfte heraus, lange Bälle gewann nahezu ausschließlich der Gegner.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts: Die Borchener hatten das Spiel fest im Griff und setzten den SCC gehörig unter Druck. Nach einem wiedermal an der Mittellinie abgefangenen Abstoß kam der Ball hoch vor den Strafraum der Concorden zurück und wurde etwas glücklich mit dem Innenpfosten verwandelt.
Durch den Rückstand ließen sich die Grün-Schwarzen aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern spielten weiter ihr defensives Spiel. Zum Ende der Partie hin offenbarte sich diese Entscheidung als absolut korrekt, da der Gegner zu ermüden schien und die Scharmeder mehr Räume für längere Spielzüge hatten. In den letzten zehn Minuten waren es dann die Concorden, die den Ball kontrollierten und sich Chancen erliefen, die Mut zur Hoffnung gaben.

In der Nachspielzeit dann die große Möglichkeit: Nach Zusammenstoß im Borchener Strafraum gibt der Schiedsrichter einen sehr fragwürdigen Elfmeter – nach eindringlichem Protest der Borchener Mannschaft entscheidet er sich jedoch um und zieht den Elfmeter vor der Ausführung zurück.
Keine zwei Minuten später hält ein gegnerischer Verteidiger eine vielversprechende Hereingabe von Links-Außen Lukas Reller im Sechzehnmeterraum mit der Hand auf – ein klarer Strafstoß, doch der Unparteiische lässt weiterlaufen. Obwohl sich bei der anschließenden Ecke zehn Concorden vor dem Gastgebertor befanden, konnte das Leder leider nicht mehr ins Netz befördert werden und man musste den Rasen etwas geknickt ohne Punkt verlassen.
Man muss eingestehen, dass der SC Borchen III die bessere Mannschaft war, die knappe Niederlage scheint jedoch vor allem angesichts der guten Ausgleichschancen kurz vor Schluss sehr ärgerlich. Abgesehen vom Ergebnis können die Scharmeder aber zufrieden sein, besonders mit ihrer Leistungssteigerung in der sonst oft schwerfälligen zweiten Halbzeit.





05.11.2018 18:42:37
Verfasser: LukasBergemann



Nach einer News suchen über den Titel:

Wechseln zu: